Europa: Niederlande


Haveneiland Ost und West in Amsterdam

NL – 1087 Amsterdam: Haveneiland ist der östliche und westliche Teil des neuesten Stadtteils “IJburg” im Osten von Amsterdam. Er ist entstanden im Zuge des niederländischen Wohnbau-Förderprogramms “VINEX”*. “Haveneiland” wurde, ebenso wie auch “Steigereiland” und “Rieteilanden” auf einer künstlich aufgespülten Insel errichtet. Fertigstellung: ~2018


Ökologische Wohnsiedlung in Amersfoort Nieuwland

NL – Amersfoort: 90 Wohneinheiten als Doppel- und Reihenhäuser. Systembauweise mit vorgefertigten Elementen. Einsatz von ökologischen Materialien bei geringem Kostenrahmen. Planung: Joachim Eble Architektur, Tübingen, Projektentwickler: Baufonds Woningbouw. Fertigstellung: 2000


Autofreies Quartier mit 9000 WE in Utrecht

Neubauviertel mit raumeffizienten Mobilitätsangeboten

NL – 3526 KM Utrecht: An der Westseite des Merwedekanals entsteht in zentraler Lage unweit des Hauptbahnhofs von Utrecht ein neues nachhaltiges Stadtquartier. Der Plan sieht einen nutzungsgemischten Stadtteil mit 6.000 bis 9.000 Wohnungen für ca. 12.000 Bewohner entstehen. Das Gebiet soll ein Vorzeigeobjekt für gesundes und nachhaltiges Leben mit innovativen Konzepten für Recycling, Energieerzeugung, Klimaanpassung und Mobilitätslösungen werden. Geplante Fertigstellung: bis 2024


Permakultur-Siedlung „EVA Lanxmeer“ in Culemborg

NL – Culemborg: mit 240 Häusern ist es die größte Permakultur-Siedlung in Europa und weltweit. Sie wurde mit dem Ziel gebaut, dort möglichst umweltfreundlich und selbstverwaltet zu leben. Die Gründerin Marleen Kaptein war von Beginn an überzeugt, dass Menschen die Möglichkeit haben sollten, ihre Umgebung zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Fertigstellung: 2009


Niewland, Amersfoort

NL – Amersfoort: 4500 Wohnungen für rund 15.000 Bewohner. 1 Meggawatt in die Dächer integrierte Solarstromanlagen des Neubaustadtteils. Eines der größten Stadtteilentwicklungsprojekten unter nachaltigen Gesichtspunkten in Holland. Fertigstellung: 2002


„Stad van de Zon“, Heerhugowaard

NL – Heerhugowaard: die Siedlung ist mit 2.900 Wohnungen auf 123 ha Bauland die größte Nachhaltige Siedlung weltweit. Das Gesamtgebiet mit Park- und Wasserflächen umfasst 177 ha. Die Fotovoltaikanlage auf den Dächern verfügt über eine Leistung von 3,75 MW. Eine weitere PV-Anlage mit 1,25 MW, sowie drei Windkraftanlagen auf dem Gelände sind die aktiven Bestandteile der CO2-neutralen Energieversorgung. Autofreie Zone. Planung: Ashok Bhalotra of urban design bureau KuiperCompagnons, Rotterdam. Partner des European Sun Cities Projekts. Fertigstellung: 2016


GWL-Terrein Amsterdam-Westerpark

NL – Amsterdam-Westerpark: mit 600 Wohnungen für 1400 Einwohner auf 6 Hektar ist das GWL-Terrein die größte zusammenhängende autofreie Siedlung in Europa. Stellplatzzahl: 0,2. Fertigstellung: 1998


Kubistische Baumhäuser in Rotterdam

NL – Rotterdam: die Würfel- oder Baumhaus-Siedlung mit 38 Wohnungen wurde vom Architekten Piet Blom entworfen und ist ein Architekturklassiker geworden. Die Geschossfläche beträgt ohne Stamm circa 100 m², ein Kubus hat eine Kantenlänge von 7,5 Metern. Die Außenwände der Wohnungen sind in Holzskelettbauweise aus Kiefernholz realisiert worden, das Tragwerk und die Geschossplatten bestehen aus Ortbeton. Fertigstellung: 1984