Ökosiedlungen


Die in dieser Rubrik aufgeführten Siedlungen bezeichnen sich als “Ökologische Siedlung” oder “Ökosiedlung” oder verwenden ökologische Konzepte in der Außendarstellung und haben sie als einen Schwerpunkt ihrer Planungen auch realisiert. Die Ökosiedlungen in Europa werden über die Subdomain www.oeko.siedlungen.eu angezeigt, diejenigen in Deutschland über www.oekosiedlungen.de

Ab dem Jahr 2000 wird eher von Nachhaltigen Siedlungen und Quartieren gesprochen und Ökosiedlungen nicht mehr häufig verwendet. Als Ökosiedlungen sind die ersten größeren Pionierprojekte der Baubiologie und des ökologischen Bauens entstanden. Die Konzepte gehen aber weiter bis in die Lebensreformbewegung um 1900 zurück. Ihren wesentlichen modernen Impuls bekamen Ökosiedlungen durch die globale Sicht der modernen Ökologiedebatte der 70er- und 80er Jahre, der vor allem von Baubiologen und Solararchitekten aufgegriffem wurde. Daraus entstanden sind viele Pionier- und Modellprojekte, die in den 80er- und 90er-Jahren häufig öffentlich gefördert wurden und deren Ansätze und Konzepte mittlerweile zum Teil in der Gesetzgebung und Normung Eingang gefunden haben.

FertigstellungEinheiten in HolzbauweisePLZStadtWohneinheiten gesamtBeitragsdatum
Anzahl der angezeigten Projekte: 85

    Schloss Tempelhof mit Earthship

    Fotos: Kerstin Meyer 74594 Kreßberg: “Schloss Tempelhof” ist eine basisdemokratische Gemeinschaft, die seit 2010 im nördlichen Baden-Württemberg besteht. Auf dem 30 Hektar umfassenden Dorfgelände wohnen fast 150 Einwohner. Die Ökodorf-Gemeinschaft soll auf 300 Bewohner anwachsen. Die Gemeinschaft betreibt solidarische Landwirtschaft nach Prinzipien der Permakultur. Es gibt Arbeitsplätze in einer Gärtnerei, der Tierhaltung, Käserei, Imkerei, Bäckerei und in der Küche. Weitere entstanden im Seminarbetrieb, dem Baubereich, der Verwaltung und in der Freien Montessori-Schule.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Energie Plus Quartier Vellmar-Nord

    34246 Vellmar-Nord: Der städtebauliche Entwurf mit etwa 550 Wohneinheiten auf 16 Hektar Grundstücksfläche sieht ein Mix aus freistehenden Einzelhäusern und Häusern in kompakterer Bauweise durch Doppel- und Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau vor. In der Größe wird es eine der größten Plus-Energie-Siedlungen in Deutschland. Im Plusenergiekonzept werden Wärme, Strom und Mobilität berücksichtigt. Baubeginn: ab April 2020. Fertigstellung: ~2024

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnsiedlung “Gut Buchholz” in Berlin-Pankow

    13127 Berlin-Pankow: Auf einem 23.000 qm großen Grundstück in Pankow-Französisch Buchholz wird eine Siedlung mit 83 Wohneinheiten mit zusammen ca. 12.000 m² Wohnfläche plus Gemeinschaftshaus entstehen. Es werden vorwiegend nachwachsende und wohngesunde Baustoffe wie Holz, Lehm und Stroh mit positiver CO2-Bilanz eingesetzt. Auf Verbundmaterialien wird generell verzichtet. Im Zentrum der Siedlung befindet sich eine Streuobstwiese mit Gemeinschaftshaus. Die Wärme- und Stromerzeugung in der Siedlung ist fossilfrei. Fertigstellung (geplant): 2022

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Friedrichsdorf

    61381 Friedrichsdorf: 70.000 m² Bruttobauland in bester Lage der Region Frankfurt-Rhein-Main entwickelt die FRANK-Gruppe zu einem Wohnquartier. Aus einem mehrstufiges Auswahlverfahren der Stadt Friedrichsdorf, das von der NH ProjektStadt begleitet wurde, ging als Sieger die FRANK-Gruppe hervor, die dann das Gelände gekauft haben, nun entwickeln und vermarkten. Die Baufrösche unterstützen bei den Entwurfsplanungen.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Meldorf

    25704 Meldorf: in unmittelbarer Nachbarschaft zum Betriebshof von Naturbau Meldorf entstehen 5 ökologische Ein- und Zweifamilienhäuser. Außerdem besteht die Möglichkeit für eine Bau-/Wohngruppe ein generationsübergreifendes Projekt auf einem Grundstück für weitere 5 bis 8 Wohnungen mitzugestalten.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Gemeinschaftsiedlung Neumühlen

    neumuehlenIn-Entstehung_gr100px_200dpi27283 Verden: 2016 leben auf dem Gelände der Gemeinschaftssiedlung 18 Erwachsene und 9 Kinder im Alter von 4 bis 16 Jahren in 9 Häusern. Es ist noch Platz für ein weiteres Haus.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    eQ Ecoquartier Pfaffenhofen

    85276 Pfaffenhofen: Auf über 91.000 m2 entstehen ca. 250 Wohneinheiten und Gewerbeflächen. Realisiert wurden Eigentumswohnungen, Doppel- und Reihenhäuser, sowie Einfamilienhäuser. Etwas mehr als 50 Wohneinheiten und die Kita wurden in Holzbauweise errichtet. Es bestand auch die Möglichkeit, Grundstücke zu erwerben und selbst zu bebauen. Fertigstellung: 2017

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökotop Heerdt

    1-ansichtbauplatz-frei_100-pix40549 Düsseldorf-Heerdt: 156 WE, 60 Permakultur-Mietergärten, Ökologisches Zentrum für Angebote der ökopädagogischen Bildungsarbeit für Grundschulklassen und Kindergärten. Weitere 20 – 30 Einfamilienhäuser (verbunden mit einem Erdwärme-Heizungsprojekt), ein Geschosswohnungsbau und ein Kindergarten sind geplant.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Alte Giesserei, Winterthur

    Winterthur: Das Mehrgenerationenhaus Giesserei liegt in Oberwinterthur, im Stadtzentrum Neuhegi unmittelbar am Eulachpark. Es verfügt über 155 Wohnungen mit 1½ bis 9 Zimmern, 11 Joker-Zimmer (davon 3 Gästezimmer) und 14 Gewerbebetriebe, darunter ein Restaurant, eine Filiale der Stadtbibliothek Winterthur, zwei Kunstgalerien und ein Musikzentrum. Zu den 8 gemeinschaftlich genutzten Räumen gehören ein grosser Saal für interne und öffentliche Veranstaltungen, 2 Gemeinschaftsräume, 2 Waschbars, ein Musikübungsraum und 3 Werkstätten. Die Gebäude sind in ökologischer Holzbauweise erstellt und erfüllen den Minergie-P-Eco-Standard. Die Giesserei gilt mit nur 0,2 Parkplätzen pro Wohnung und 480 Veloständern als autofreie Siedlung. Grundstücksfläche: 11 000 m². Fertigstellung: 2013

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Allmende Wulfsdorf

    22926 Ahrensburg: Grundstücksfläche: 6,4 ha; 15 Häuser mit 1 – 14 Wohnungen mit hohem ökologischem Standard (110 WE); 40% der bebauten Fläche Gewerbenutzung. Größte Wohnprojekt mit Wohnen und Arbeiten in Schleswig-Holstein. Fertigstellung: 2012

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Arkadien Winnenden

    Foto: JEA, Tübingen71364 Winnenden: 129 Woheinheiten in Mehrfamilienhäusern, Kettenhäusern, Reihenhäusern und EFH auf einem innenstadtnahen Konversionsgelände (ca. 3,4 ha), einer ehemaligen Industriebrache, entstand das neue ökologisch-nachhaltige Quartier. Schwerpunkte des Konzepts sind eine sparsame Erschließung, ein zentraler See auch zur Regenwasserretention, ein detailliertes Oberflächen-und Grünkonzept, sowie ein mediterranes Farbkonzept. Fertigstellung: 2011

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Permakultur-Siedlung „EVA Lanxmeer“ in Culemborg

    Culemborg: mit 240 Häusern ist es die größte Permakultur-Siedlung in Europa und weltweit. Sie wurde mit dem Ziel gebaut, dort möglichst umweltfreundlich und selbstverwaltet zu leben. Die Gründerin Marleen Kaptein war von Beginn an überzeugt, dass Menschen die Möglichkeit haben sollten, ihre Umgebung zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen. Fertigstellung: 2009

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung “Pelzerwiese 24” in Pelzerhaken

    23730 Pelzerhaken: auf dem ehemaligen Marinegelände an der Lübecker Bucht sind 14 Eigentumswohnungen, Bootsliegeplätze, eine Surf- und Segelschule, ein Shop und ein Café entstanden. Herzstück ist der mehr als 70 Jahre alte Fernmeldeturm, der mit seinen beiden Seitenflügeln komplett entkernt und umgebaut wurde. Fertigstellung: 2007

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    WEG “Am Rundling”

    lebenstraum12487 Berlin-Johannisthal: 20 Häuser mit 22 Wohneinheiten (KfW 40-60) für 70 kleine und große Menschen, ökologisches Wohnprojekt. Stellplatzzahl: 0,3 PkWs/WE, 100 m² Sonnenkollektoren (50 kW), 23 kW Fotovoltaikanlage, 99 kW-Holzpelletanlage (mit Abgaswärmetauscher, nachgeschaltetem Rauchgaswäscher und Kondensatwärmetauscher), 600 m³-Grauwasseranlage, Fertigstellung: 2007

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ostsee-Stranddorf Augustenhof

    feriendorf23749 Grube: beim Ostsee-Urlaub ökologisch-nachhaltige Baustandards kennenlernen oder nicht darauf verzichten müssen. 30 Holzgebäude mit Dachbegrünung, Lehminnenputz, Holzpelletheizung, Solaranlagen, Trenntoiletten. Gemeinschaftshaus. Sauna.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    St. Gereons-Hof Wachtberg

    stgereonshof53343 Wachtberg-Niederbachem: 11 Häuser mit einer Wohnfläche zwischen 130 und 170 qm in Holz- und Passivhausbauweise. Architektur: Kay Künzel. Fertigstellung: 2004/2005

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung “Hoher Weg” in Hamm

    59075 Hamm: Im Ökologischen Baugebiet “Hoher Weg” in Hamm-Heessen sind in den 90er Jahren 120 Wohneinheiten auf einer Fläche von ca. 3 ha entstanden. Es ist bis heute (Stand: 12/2017) die zweitgrößte Holzbausiedlung in Deutschland und in NRW. Zusammen mit der Holzbausiedlung Wohnpark „Heinrichstraße“ in Hamm waren es die ersten größeren Siedlungsbauvorhaben in Hamm, die von Beginn an unter vorrangig ökologischen Gesichtspunkten geplant wurden und hatte damit eine Vorbildfunktion für die ökologische Ausrichtung zukünftiger Baugebiete im Stadtgebiet Hamm.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Generationsübergreifendes Wohnprojekt „Hof Pries“ in Kiel

    24159 Kiel-Pries: in flächenschonender Architektur sind in 7 Gebäuden um einen autofreien Hof von ca. 6.500 m² insgesamt 27 Wohnungen zwischen ca. 40 und ca. 125 m² Wohnfläche und ein Gemeinschaftshaus mit Grasdach, sowie ein Bioladen in einem Bestandsgebäude entstanden. Vier der Gebäude sind Neubauten, in den anderen beiden Gebäuden wurde Altbausubstanz saniert. Fertigstellung: 2003

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Mehrfamilienhausgruppe Aglasterhausen

    74858 Aglasterhausen: Mehrfamilienhausgruppe in Holzrahmenbauweise. 3-Literhaus, 7 WE, Baujahr: 2001/2002

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnpark Harckesheyde

    22844 Norderstedt: 36 Reihenhäuser in Niedrigenergiebauweise, alle Dächer sind komplett begrünt, Blockheizkraftwerk. Fertigstellung: ~2002

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Gartenstadt Bornstedter Feld

    14467 Potsdam: 19 Reihenhäuser am Rande des BUGA-Geländes, Fertigstellung: 2001. Ökologisches Brettstapel-Massiv-Holzhaus, Ökobilanz-Studie. Architekturbüro Brenne-Eble, Berlin. Bauherr: GSW, Berlin

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Hanfhaussiedlung

    hanfhaussiedlung_0176297 Stutensee-Blankenloch: 13 WE, bundesweit erste Hanfhaus-Siedlung, Zimmerei Hock-Heil. Fertigstellung: 2001

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Koblenz-Asterstein

    56077 Koblenz-Asterstein: 19 WE, Ökosiedlung in Passivhaus- und Holzbauweise. Bezug: 2001

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Thomas-Müntzer-Siedlung

    Am Klucksgraben; Regenrückhaltebecken in Spielplatz integriert, nach NO; Bild Lpzg300, jpg 469 kB04249 Leipzig-Knauthain: 665 WE, Stadtplanung: Joachim Eble Architektur, dezentralen Siedlungseinheiten; Solarorientierung (90% der WE sind SSW oder SSO orientiert) und integriert in das Freiraumkonzept von sogenannten Landschaftskammern; Ressourcensparende Baulandnutzung mit minimiertem Erschließungsaufwand im Bereich der Wohnbebauung; Ökologische Flächennutzung mit hoher Natur- und Freilandqualität auf den siedlungsnahen Ausgleichsflächen.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    ExpoSiedlung Flintenbreite

    0523554 Lübeck: Abwasserfreie Mustersiedlung; Expoprojekt, 111 WE. Fertigstellung 1. BA: 2000; 5. und letzter BA: 2015

    Mehr anzeigen >>

    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Holzbausiedlung “Kleiner Hirschberg”

    b666539 Neunkirchen-Kohlhof: 16 Reihenhäuser mit je 140 m², vier baugleiche Wohnungen in je vier zweigeschossigen Reihenhäusern, Bauzeit: 1991 – 2000

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Huckstorf

    18059_huckstorf18059 Huckstorf: Wohngesunde, ökologische Baustoffe, Dachbegrünungen. Architekt: Gerd Vogt, Rostock. Umweltpreis des Landtages 1999/2000

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Biosolare Wohnsiedlung Amorbach

    74172 Neckarsulm- Amorbach: 45 WE als Einzel-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser, Bezugsdatum: 1999

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Gemeinschaftssiedlung “Alte Gärtnerei” in Kiel

    24113 Kiel: Folgeprojekt der “Moorwiesensiedlung”. Wohnprojekt mit 17 Bauparteien in 7 Häusern im Niedrigenergiestandard und unter Berücksichtigung bauökologischer Leitsätze. Bezug: 1999

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Heinrich-Böll-Siedlung

    heinrich-boell-siedlung-0613156 Berlin-Pankow: Arbeitsgemeinschaft Winfried Brenne Architekten / Joachim Eble Architektur, 226 WE, größte dachintegrierte Solarstromanlage auf Wohngebäuden in Europa; Forschungsstudie zu den Kosten ökologischer Baustoffe (Vergleich mit Berliner Referenzhaus). Bezug: 1999

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologisches Mehrgenerationenwohnen

    München Fasanerie80995 München: 2 Doppelhäuser und 1 Dreispänner

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnsiedlung Ökozentrum Rommelmühle

    a4774321 Bietigheim-Bissingen: Wohnsiedlung beim Ökozentrum Rommelmühle. Planung von Joachim Eble Architektur. Auf dem Areal neben der Rommelmühle entstanden in 10 Gebäuden 17 Wohnungen in unterschiedlicher Größe. Die Gebäude zeichnen sich durch den Einsatz gesunder Baustoffe und einen minimierter Heizenergiebedarf aus. Fertigstellung: 1999

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Gruppenselbsthilfe-Siedlung Pennmoor

    23500 Lübeck-Moisling: Neubau von 75 Wohnungen als DHH (30x) und RHH (5x) in Holzbauweise. Besonderheit war ein hoher Eigenleistungsanteil, der anstelle von Eigenkapital angerechnet wurde. Ein Teil der Häuser wurde als sog. “Schmetterlingshäuser” erstellt. Die Baukosten lagen unter 1000 Euro je qm Wohnfläche. Fertigstellung: 1999

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Einfach und selber Bauen

    44532_luenen_iba44532 Lünen-Brambauer: ein Projekt der IBA Emscher Park, Architekt: Peter Hübner, 30 WE, Bezug 1998

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Lehmbausiedlung Schöneiche

    15566 Schöneiche: Lehmbausiedlung, 13 WE. Fertigstellung: 1998

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung “Dröscheder Feld”

    ref_wohnhof_pic158638 Iserlohn: Strasse: Oestricher Str. 39 bis 57. Organisation und Strukturierung des Projektes: Verein Wohnhof Iserlohn e.V., Architektur: Energie- und umweltgerechtes Bauen, Leo Schwering. Ca. 55 Personen in 17 WE und 2 Büros als Reihen-, Doppel- und Einfamilienhäuser, Grasdach, Holzrahmenbauweise, stellplatzfreie Erschließung (zentral vorgelagerte Stellplätze), innovatives Finanzierungskonzept, Rechtsform “Verein”. 3. Preis beim Holzbaupreis 2000 des Märkischen Kreises.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung Lilienthal

    228865 Lilienthal: Lebensraum Lilienthal e.V.; ca. 100 Einwohner: Familien und Alleinerziehende mit Kindern, Paare und Singles zwischen Grundschulalter und Anfang 70. Fertgstellung: 1998

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung Osterloh

    25524 Itzehoe: Die “autofreie” Siedlung besteht aus 18 WE (12 DHH, 2 RH mit je 3 WE), die als Wohnungseigentümergemeinschaft organsiert ist. Ca. 1/3 der Gesamtfläche wird als Gemeinschaftseigentum genutzt: Wege, Thingplatz, Biotop und Wiese etc.; Planungsbüro: Christine Appel, Itzehoe. Fertigstellung: 1998

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Wennigsen

    30974 Wennigsen: 20.000 Quadratmeter, 30 Häuser. Projektstart: 1994, Fertigstellung: 1998. Es entstand im Neubaugebiet Langes Feld eine preisgekrönte Ökosiedlung.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnanlage Bodelschwinghweg

    Bodelschwighweg-0964297 Darmstadt-Eberstadt: 9 WE, Ökumenische Wohnhilfe Darmstadt, Planung: pfeifer. kuhn. architekten (Freiburg), Fertigstellung: 1998

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Bielefeld-Waldquelle

    Genossenschaftsgebäude33649 Bielefeld-Quelle: 96 WE, Architekt: Hans-Friedrich Bültmann, Besonderheiten: alle Gebäude sind mit Komposttoiletten ausgestattet und in der Sidlung gibt es die höchste Komposttoilette Europas im 5. Geschoss. Weitere Maßnahmen zum Thema Wasser: Regenwasserversickerung, eigene Trinkwasserquelle; eine Schilfkläranlage war geplant konnte aber nicht realsiert werden. Energie: BHKW, Nahwärmenetz, internes Kabelfernsehen, Tel.-Verteilung. Soziales: KiTa, Handwerkerhof, Genossenschaftsprojekt. Ökonomie: Erschließung als Großparzelle, preiswertes Bauen mit z.T. viel Eigenleistung. Bauzeit: 1996-97

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Braamwisch eG

    braamwisch-th22175 Hamburg-Bramfeld: Braamwisch eG, 42 WE, Bezug: 1997

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Gartenhofhäuser “Olbrichtstraße” Weimar

    IMG_261299425 Weimar: Gartenhofhäuser Lessingstraße / Ratstannenweg. Planung: Prof. Walter Stamm-Teske, Schettler & Wittenberg, Weimar. Auftraggeber: Wohngenossenschaft Weimar eG., Bauzeit: 1996-1997

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung “Bareneichkoppel”

    23617 Stockelsdorf: 24 Wohnungen in 13 Reihenhäuser, 1 EFH, zwei Doppelhäuser und 8 Wohnungen. Holzständerbauweise mit massiven Ausfachungen (Ziegel) in der Südfassade und hochgedämmter Ausfachung (Zellulose) in den Nordfassaden. Wintergärten, Blockheizkraftwerk, Regenwassernutzung, PVC-freie Bauweise, wohngesunde Materialien und Anstriche. Architekturgemeinschaft Rolf Zeschke (Bad Schwartau) & Uwe Witaszek. Fertigstellung: ~1997

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Allermöhe

    0121035 Hamburg-Allermöhe: 36 realisierte WE in Doppel- und Reihenhausbebauung, eine der älteren Öko-Siedlungen in Deutschland; weitegehnd erstellt von 1985- 96, das letzte Haus entstand 2003. Komposttoiletten, Schilfkläranlage, Baubiologische Materialien. „Interessengemeinschaft Ökologisches Bauen Allermöhe“, Planung/Bauleitung: J. Lupp Architekt; Vollbracht und Bäumer Architekten; T. Keidel, M. Uhlenhaut, Hamburg; Cordes, Rotenburg/ Wümme. Auszeichnungen Holzbaupreis Norddeutschland 1988.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Wohnsiedlung in Amersfoort Nieuwland

    Amersfoort, Niederlande: 90 Wohneinheiten als Doppel- und Reihenhäuser. Systembauweise mit vorgefertigten Elementen. Einsatz von ökologischen Materialien bei geringem Kostenrahmen. Planung: Joachim Eble Architektur, Tübingen, Projektentwickler: Baufonds Woningbouw. Fertigstellung: 1996

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    COOP Leutkirch

    88212_Leutkirch88299 Leutkirch: Architektur: Lichtblick-COOP Arnold Dransfeld, 6 Einzelhäuser, Wärmedämmung aus Kali-Wasserglasgedrängten Holzspähnen, Holzschnitzel-Einzelöfen, Sonnenkollektoren, vorgefertigte Holztafelbauweise, 950 Euro/qm Wohnfläche (inkl. Grundstück) Bezug: 1995

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Lehmbausiedlung Bouss

    bb966356 Bouss (bei Saarbrücken): 14 WE



    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Mehrfamilienhausgruppe Kirchintellinsfurth

    721_Kirchintellins72138 Kirchintellinsfurth: Architektur: Baumhaus – Architekturbüro für ökologisches Bauen, Wohnumfeldplanung, Forschung

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung „Roter Sand“

    25704 Meldorf, Kreis Dithmarschen: Ökologische Siedlung „Roter Sand“. In 3 Jahren entstand eine ökologische Siedlung mit 21 WEs in Einfamilien- , Doppelhäusern und einem 4-Familienhaus, die durch ihre vielfältige äußere Gestaltung und ihre vielschichtige soziale Struktur geprägt wird. Fertigstellung: 1995(?)

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologischer Wohnpark Zeulenroda

    Foto: Reimund Stewen, Köln 07937 Zeulenroda – Stadtbachring: Architektur: Reimund Stewen, Köln; 87 WE, Niedrigentropiehaus, Baubiologie, Holzrahmenbauweise

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Studierendenwohnheim Vaakerstrasse Kassel

    34_3_Vaakerstr34127 Kassel: zwei Gebäude mit je 4 Zimmer-WGs in Lehm- und Niederigenergiebauweise, Transparenter Wärmedämmung, hoher Eigenleistungsanteil. Fertigstellung: 1995

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Häusergruppe „Olbeschhof” Trier

    54290 Trier: HäuserDSC_2938gruppe „Olbeschhof”. Zehn Parzellen. Planung: Architekten Prof. Dipl.-Ing. Gerhard Freising und Dipl.-Ing. Ursula Freising, Trier. Projektträger: Bauherrengruppe Gesellschaft für naturnahes Bauen und Leben. Fertigstellung: 1994



    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Lehmbausiedlung Saarbrücken

    Lehmbausiedlung Saarbrücken66115 Saarbrücken: Architekt: W. Göggelmann (Saarbrücken), 14 WE, Gemeinschaftshaus, Sozialprojekt, 800- 1000 Std. Eigenleistung, 1.250 Euro/qm, leuchtendgelbe Naturfarbe auf Lehmputz, Strohlehmwände. Bauzeit: 1988 – 1994

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologisches Baugebiet »An den Röthen«

    Altershausen An den Roethen97486 Altershausen: Architektur: Valier (Bamberg), 22 WE

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Biosolare Wohnanlage Ravensburg-Eichwiesen

    e388212 Ravensburg: Baubiologische Reihenhaussiedlung, 29 WE, Fertigstellung: 1993, Architektur: Joachim Eble, Bauherr: Siedlungswerk Gemeinnützige Gesellschaft für Wohnungs- und Städtebau, Stuttgart. Solarunterstützte Nahwärmeversorgung und erste Sammelkollektoranlage (115 m² als baden-württembergisches Pilotprojekt) erzeugen 50 % Warmwasser mit 5 m³ Kurzzeitwärmespeicher. Preisreduktion um 50% gegenüber Einzelanlagen auf jedem Haus.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Grasdach-Reihenhäuser Köndringen

    79_1_Koendr79331 Köndringen: Öko-Reihenhäuser, Architekturbüro Horbach, (Freiburg), Dachbegrünung als Lärmschutz, Arbeiten und Wohnen, gute Anbindung an Bahn. 8 WE

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Holzhäuser „Auf der Staig“

    HoWo_0378166 Donaueschingen: Holzhäuser: U. Weber (Tuttlingen) 5 Reihenhäuser. Fertigstellung: 1993

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung Geroldsäcker

    Dorfplatz_176137 Karlsruhe: 40 WE, Planung: P.I.A. Löffler & Schneider, ausdifferenziertes städtebauliches Konzept, Arbeitshaus, Gemeinschaftshaus, Food-Coop, Festplatz, autofreier Siedlungsbereich, Spielplatz, 1.250 Euro/m² Solararchitektur, Bezug: 1993

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung „Frasenweg“

    frasenweg-0134128 Kassel: Ökologische Siedlung „Frasenweg“, Hegger, Hegger-Luhnen, Prof. Gernot Minke, Kassel, 36 WE, GFZ 0,7, Lehm und Holzständerbau, konsequente Verwendung recyclingfähiger und energiesparender Baustoffe, Dachbegrünungen, Erdhügelhäuser, Regenwassernutzung, Wintergärten



    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Moorwiesensiedlung Kiel-Hassee

    24113 Kiel-Hassee: Werkgemeinschaft für Architektur und Städtebau (Heidrun Buhse, H.Schulze, u.a.), 21 WE, Schilfkläranlage, Kompost-Toiletten, BHKW mit Nahwärmenetz, Planung von Architektinnen, Genossenschaft, Partizipation, Gemeinschaftshaus, Kindergarten, Architekturbüro, organische Bauform. Fertigstellung: 1992

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Siedlung “Clever Brise”

    23611 Bad Schwartau: sieben Reihenhäuser in Holzständerbauweise mit Gemeinschaftshaus und einer Büroeinheit.Ökologische und baubiologische Materialien, Regenwassernutzung und Blockheizkraftwerk. Fertigstellung: 1992

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologisches Baugebiet Unterneuses

    unterneuses-296250 Unterneuses, Gemeinde Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels): 9 WE, Planung unter Berücksichtigung der Ziele der Agenda 21. Raab Baugesellschaft mbH & Co KG

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Baumhäuser von Frei Otto in Berlin-Tiergarten

    baumhaus_berlin10787 Berlin-Tiergarten: 26 WEs, Baumhäuser des Architekten Frei Otto (Stuttgart); entstanden im Rahmen der IBA 1987. Die Idee des individuellen, gestapelten Einfamilienhauses wird hier in vielfältiger Architektur umgesetzt.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Biosolare Wohnanlage Zuffenhausen

    70_Zuff70435 Stuttgart-Zuffenhausen: Biosolare Wohnanlage «Am Stadtpark», 73 WE, organisches Wohnhöfekonzept; Joachim Eble Architektur, Fertigstellung: 1991

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Baubiologische Siedlung Friebertshausen

    fribertsh35075 Gladenbach-Friebertshausen: 19 Häuser, ca. 29 Erwachsene und 34 Kinder. Ca. 18.000 m2 Eigentum. Zusätzlich 22.000 m2 gepachtet (Spielplätze, Streuobstwiesen, Teiche), Bauzeit: 1987-90

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Düsseldorf-Unterbach

    bb740627 Düsseldorf-Unterbach: Ökosiedlung, Architekten: Bookhoff und Rentrop (Hannover), 30 WE, Gemeinschaftshaus, Gemeinschaftswerkstätten, WW-Solaranlage, Versorgungsschacht begehbar unter den Hauszeilen, viel Eigenleistung, 750 Euro/m² Wohnfläche + Gemeinschaftsanlagen, Bezug: 1988

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Lebensgarten Steyerberg

    dscn1246_cs31595 Steyerberg: Lebensgarten Steyerberg. Siedlungsgemeinschaft mit 62 Reihenhäusern. Gründung und Renovierung der Gebäude ab 1984. Expo 2000-Projekt

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Köln-Blumenberg

    köln_250827 Köln-Blumenberg: Architekt: Reimund Stewen, mit passiver Solarnutzung, natürliche Bautechnik (Holzskelettbauweise mit 20% Lehm- und 80% Strohausfachung), sparsamer Umgang mit Grund und Boden, soziale Vielfalt und Kostenersparnis durch gemeinschaftliches Bauen, Einsatz von ökologischer Haustechnik, Müllsammlung, Recycling, Einrichtung von Privatgärten. Fertigstellung: 1989

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Cherbonhof

    Cherbonhof-Luftbild96047 Bamberg: 49, WE, Bezug 1988, Planung: Architekt Theodor Henzler

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    “Laher Wiesen” Hannover

    30659 Hannover-Bothfeld: Planung: Bookhoff und Rentrop, 69 WE, sehr hoher Eigenleistungsanteil, Grasdach, Baukosten: 550 Euro/m² (ohne Eigenleistungsanteil), Gesamtbaukosten: 950 Euro/m², Bezug: 1984 bis 1987

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Alte Windkunst

    352134 Herzogenrath-Kohlscheid: Architektur: Birgit Siebenmorgen, eine der ersten “Öko”-Siedlungen in Deutschland, im Schnitt 150 m² Wohnfläche, Grasdächer, Holzskelettbauweise, Kalksandsteinbrandwände als Schotten

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Matzinger-Wohnhöfe Offenau

    74254_Offenau74254 Offenau: Wohnhöfe nach dem Konzept von Fritz Matzinger Österreich; 2 x 8 WE um zwei Wohnhöfe (31 Erwachsene/ 30 Kinder), 200 m² großer Wohnhof mit komplett zu öffnendem Dach, Gemeinschaftsräume: Spielecke, Spielplatz, gemeinschaftlicher Wintergarten, Fahrradabstellräume, Besucherzimmer, Sauna, Gemeinschaftswerkstatt; Naturarztpraxis; Architekturbüro; Buchhaltungsservice; Bezug: 1986. Karl Kübel Preis 1996

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnbebauung “Tränkematte”

    79098 Freiburg: “Wohnbebauung Lindenmatte/ Tränkematte”, 15 WE. Freiburgs erste Baugruppe. Bezug: 1986. Grundstück in Erbpacht. Architekt: Rainer Probst.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Baubiologische Siedlung „Schafbrühl“

    372074 Tübingen: 120 WE, GFZ 0,9, Freiraumgestaltung nach H. Kügelhaus, Baubiologie, Holzdecken, Naturkostladen, Naturheilkundepraxis, sozialer Wohnungsbau, Planungsteam: Eble, Sambeth, Oed, Häfele, die erste große Ökologische Siedlung in Europa. Bezug: 1984

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Haus-Heyden-Hof

    oekosiedlung_haus_heydenhof52134 Herzogenrath-Kohlscheid: zeitgleich mit der baubiologischen Siedlung “Schafbrühl” in Tübingen entstanden, gelten diese beiden Siedlungen als die ersten ökologischen Siedlung in Deutschland. Der “Haus Heydenhof” liegt in direkter Nachbarschaft zur “Alten Windkunst“. Fertigstellung: 1985

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Siedlung “Lindenwäldle”

    79098 Freiburg: 18 WE. Rolf Disch/G. Kamps, “sozialer Wohnungsbau”, Fertigstellung: 1985

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Biosolare Reihenhausgruppe „Ziegelgrund“

    72_2_Reihenh72076 Tübingen: Architektur: Eble + Sambeth (Tübingen)

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Studierenden-Wohnheim “Bauhäusle”

    Foto: H. Wolpensinger70569 Stuttgart-Vaihingen: Studierenden-Wohnheim in Eigenleistung geplant und gebaut. Prof. Peter Hübner und Prof. Peter Sulzer, Fertigstellung: 1983

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Studierendenwohnheim als Erdhügelhäuser

    1170599 Stuttgart-Hohenheim: Planung: H. Schmitges, N. Kaiser, G. Minke, 3-4 geschossig, 158 WG-Zimmer in 6 Häusern, Lüftungs-Wärmerückgewinnung, Wandstrahlungsheizung, Bezug: 1983

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Wohnhof “Ziegelei”

    ziegelhof279249 Merzhausen: 20 WE, Architektur: Rolf Disch. Flexible, “organische” Grundrisse, Sozialkonzept, familienfreundliche Wohnhoftypologien, kostengünstig, Fertigstellung: 1980

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Mustersiedlung für ökologisches Bauen

    53_Bonn_Tannenbusch_jpg53119 Bonn-Tannenbusch: Mustersiedlung für ökologisches Bauen und regenerative Energien; Planung: Joachim Eble Architektur, Bauträger: ArchyNova, 90 WE, kostengünstig. Die Planung wurde nicht realisiert.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökosiedlung Breitäckerstraße

    96047 Bamberg-Gaustadt: Der rechtskräftige Bebauungsplan steht, der bis 2005 Gültigkeit haben soll. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem jeder Beteiligte ein Innengarteneinfamilienhaus planen und errichten kann. Die Siedlung folgt den Kriterien der Ökosiedlung Bamberg bzw. der Ökosiedlung Velburg.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Entwurfsstudie “Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse”

    76_9_KA_Nancystrasse76187 Karlsruhe-Nordweststadt: (nicht realisiert), 140 WE, Biomasse-BHKW, Gewerbe und Bürobetriebe, Gemeinschaftseinrichtungen, Gastronomie, Carsharing-Tower, Schilfkläranlage, Brettstapelbauweise, Hanf-, Flachs-, oder Zelluloseeinblasdämmung, soziales Siedlungskonzept, integriertes Wohnen

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Mannheim-Wallstadt-Nord

    68259 Mannheim-Wallstadt-Nord: 26 Hektar, 850 Wohneinheiten. Oberstes Ziel war die Schaffung eines Siedlungsraumes, welcher den elementaren Wunsch des Menschen nach einer stilvollen, natürlichen Wohnkultur erfüllt. Dieses Ziel wird durch ein Umweltkonzept erreicht, das z.B. Grünflächen, Feuchtbiotope und Teiche einbezieht.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –