Biosolare Wohnsiedlung Amorbach


74172 Neckarsulm-Amorbach: 45 WE als Einzel-, Doppel- und Mehrfamilienhäuser, Bezugsdatum: 1999

Architekt: Klaus Holfelder, 74206 Bad Wimpfen
Bauherr: Heimstättengenossenschaft Neckarsulm (heutige Heimstättengemeinschaft Neckarsulm/Heilbronn)

Preis: 2001 im landesweiten Wettbewerb „Gelungene Siedlungen – Attraktive Wohnquartiere – Lebendige Nachbarschaft“. Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen sowie dem Wirtschafts-und Sozialministerium des Landes.

Projektgröße: 80-160 m² Wohnfläche/WE; 1.000 m² Gemeinschaftsfläche
EFH 6 WE; DH 8 WE; RH 4 WE; Hausgruppenhäuser: 9 WE; GW (Mietwohnungen) 18 WE

Eigentums-/Rechtsform: 15 Eigentumswohnungen und 15 öffentlich geförderte Mietwohnungen. ca. 60 % frei finanziert + 40% öffentlich gefördert.

Baukosten: reine Baukosten lagen zwischen 1.060,- Euro/m2 und
1.250,- Euro/m2).

Besonderheiten:
– Solare Nahwärme-Versorgung: die Solaranlage deckt 50% des gesamten
Wärmebedarfs, der CO2-Ausstoß wurde um 80% gegenüber herkömmlichen
Siedlungen reduziert.
– hohe ökologische und baubiologische Baustandard
– Gemeinschaftlicher Dorfplatz und Dorfteich

 



Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: Klaus Hohlfelder; Stadtregion: ; Land: Deutschland; Typologisch: ; Thematisch: Baubiologie, Solarsiedlung, Stellplatzfrei