Kategorie für Blog: Filme


Aquaponik in der Sendung mit der Maus

In knapp 10 min. erklärt. Das Video ist von April 2019 und zeigt zwei größere Aquaponik-Anlagen in Berlin


“Walden 48” ist der Gewinner des HolzbauPlus 2020 Wettbewerbs in der Kategorie “Wohnungsbau Mehrfamilienhaus Neubau”

Dieses Baugruppenprojekt mit 43 Wohneinheiten, einige davon als Maisonetten, wurde als Holz-Hybrid-Bau realisiert und zeigt beispielhaft die Qualitäten des Holzbaus im verdichteten urbanen Kontext.

BAUHERR: Walden 48 GbR, c/o Mauer Bauprojektmanagement
PROJEKT: Walden 48, 10249 Berlin
ARCHITEKT: ARGE Scharabi | Raupach
KONSTRUKTION: Schotten Massivholzkonstruktion (CLT) und Holztafelbauweise
DÄMMUNG: Holzfaser und andere

Weitere Infos
zum Projekt Walden 48
www.holzbauplus-wettbewerb.info/index.php?id=13875&objektid=201
zu den weiteren Preisträgern
www.holzbauplus-wettbewerb.info


Erklärfilm: Energetische Stadtsanierung

Potenziale auf Quartiersebene nutzen!

Das KfW-Programm „Energetische Stadtsanierung“ fördert mit dem Programmteil 432 integrierte energetische Quartierskonzepte und Sanierungsmanagements. Mit den Programmteilen 201 und 202 werden gebäudeübergreifende und infrastrukturelle Versorgungssysteme investiv unterstützt. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat stellt die Fördermittel für den energetischen Sanierungsprozess vom Einzelgebäude hin zum Quartier aus dem Energie- und Klimafonds (EKF) bereit.

Weiter Informationen:
www.energetische-stadtsanierung.info


30 Jahre-DASL-Sonderpreis für das Französische Viertel in Tübingen

Der Sonderpreis zum Thema „Städtebau revisited: Preise – Praxis – Perspektiven“ wurde dem Projekt Städtebaulicher Entwicklungsbereich Stuttgarter Straße, Französisches Viertel in Tübingen zuerkannt. Der parallel zum Städtebaupreis ausgelobte Sonderpreis dient der Akzentuierung besonders dringlicher Handlungsfelder im Städtebau und in der Stadtplanung. Er wurde am 23.4.2021 aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums des Deutschen Städtebaupreises an Beiträge verliehen, die zwischen 1980 und 2010 mit Preisen und Auszeichnungen bereits gewürdigt wurden. Die Jurierung des Sonderpreises war sehr komplex, musste doch eine Spanne von 30 Jahren, also einer Generation, der damals als herausragend betrachteten Leistungen deutschen Städtebaus abgebildet werden und im Rückblick belastbare, robuste, objektive Kriterien herangezogen werden, die die Komplexität von 30 Jahre Städtebaugeschichte, 30 Jahre städtebauliche Leitbilder ausreichend abbilden konnten. Weiterlesen


Deutscher Städtebaupreis 2020 geht nachBerlin

Der in zweijährigem Turnus von der Deutschen Akademie für Städtebau und Landesplanung (DASL) mit maßgeblicher Unterstützung der Wüstenrot Stiftung verliehene Städtebaupreis geht in der Auslobung DSP 2020 an das Projekt Quartier am ehemaligen Blumengroßmark in Berlin. Zum Städtebaupreis wurden mit 81 Bewerbungen besonders viele Projekte eingereicht. Das Spektrum war sehr breit: stadtstrukturell-geographisch, thematisch, baulich-räumlich. Vom Rathausneubau im städtebaulichen Kontext einer kleinen Kommune bis zum großen Konversionsprojekt einer Metropolregion sah sich die interdisziplinär zusammengesetzte Jury (Stadtplanung, Architektur, Freiraumplanung, Denkmalpflege, Wirtschaft, Soziologie) in vielen Fällen vor eine sehr schwierige Entscheidung gestellt.


Video (2021; 38 min.) KuRT-Online-Tutorial (Faktor X-Bewertungs-Tool)

38:24 min., vom 11.03.2021

Anne Albrecht, Bauberaterin bei der Faktor X Agentur, zeigt Ihnen in diesem Tutorial einmal detailliert die Eingabe eines Beispielhauses in massiver Bauweise in das Klima- und Ressourcenschutztool (KuRT) von Anfang bis Ende.


Jan Kamensky-Animation für die @platzfuerwien-Initiative

Animation von Jan Kamensky (2020)

Die Animation wurde für die Wiener Initiative @platzfuerwien erstellt, um sie in ihrem Engagement für eine umweltfreundliche und menschenfreundliche Stadt zu unterstützen.

Link: www.platzfuer.wien

Weitere Animationen anderer Städte von Jan Kamensky, Hamburg:
https://vimeo.com/user2672828


Video-Podcast (40 min., 2020) Eine Bewohnerin der autofreien Siedlung berichtet

40 min., Interview vom 15. Oktober 2020 von Katja Diehl (She Drives Mobility) mit der Bewohnerin Levke, die in der Autofreien Siedlung “Saarlandstraße” in Hamburg aufgewachsen ist.

Hier gibt es weitere Infos und Fotos der Autofreien Wohnsiedlung:
https://sdg21.eu/db/autofreie-siedlung-saarlandstrasse

Weitere Infos über Autofreie Siedlungen:
www.autofreie.siedlungen.eu


BR-Reportage (44 Min., 2021) “Mit Holzbau aus der Klimakrise?”

Online bis 19.01.2026

Im Video-Beitrag werden u.a. die Münchner Holzbausiedlung “Prinz Eugen Park” und die City of Wood in Bad Aibling vorgestellt.

“Dürre und Borkenkäfer machen dem Wald schwer zu schaffen. Das anfallende Schadholz hat den Holzpreis abstürzen lassen. Die hiesigen Waldbesitzer machen Minusgeschäfte, obwohl das Käferholz als Bauholz tausende Kilometer nach China und Amerika exportiert wird. Was könnte die Lösung für die Holzmisere sein? Und könnte mehr Holzbau bei uns auch ein Ausweg aus der Klimakrise sein?”

https://www.br.de/mediathek/video/dokthema-politische-doku-mit-holzbau-aus-der-klimakrise-av:5fc4eef079e399001321634d


Arte-Filmbeitrag (26 min., 2017) über Schwedens EcoCity Malmö

26 Min., Verfügbar vom 31/12/2020 bis 07/03/2021, Film von 2017

“Neue Großbauprojekte und ökologische Innovationen sorgten dafür, dass Malmö heute ein Musterbeispiel für den direkten Übergang von der Industriemetropole zur nachhaltigen Eco City geworden ist. Das Geheimrezept: Die Stadt setzte nicht nur auf innovative Technologien, sondern vor allem auf die aktive Beteiligung der Bürger am Wandel.”


A4F-Webinar “Gebäudebewertung mit dem Resource-Score” (11/2020)

1 h 03 min., veröffentlicht: 18.11.2020

Klaus Dosch (Faktor X Agentur + ResScore GmbH) stellt mit dem Resource-Score ein pragmatisches und allgemeinverständliches Label für ressourcen- und klimafreundliches Bauen vor.

Bauprojekte bzw. mehr Infos zum Thema:
www.faktor-x.siedlungen.eu


DGNB-Gespräch über “Genossenschaftlich getragene Quartiersentwicklung” mit Dr. Stephan Anders (DGNB)

28:21 min., Aufnahme vom 29.10.2020, veröffentlicht: 30.11.2020

Thomas Pfohl führt das Gespräch des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverband e.V. mit Dr. Stephan Anders (DGNB).

Es geht darin um Aufgaben und Tätigkeitsfelder der jeweiligen Organisationen im Bereich der Quartiersentwicklung zur fachlichen Unterstützung der am Projekt beteiligten Initiativen sowie um deren Einschätzungen im Hinblick auf die Umsetzung von Quartiers-Projekten in der Rechts- und Unternehmensform der eingetragenen Genossenschaft.

Weiterführende Links
Zur BWGV Mini-Roadshow (extern):
www.youtube.com/channel/…
DGNB-BlogNews auf sdg21:
https://sdg21.eu/blog-kategorie/auszeichnungen/zertifzierung-labels/dgnb
DGNB-Projekte auf sdg21:
https://sdg21.eu/thema/auszeichnung/dgnb


Niedersachsen verabschiedet Klimaschutzgesetz

Der Niedersächsische Landtag hat am Mittwoch, 9.12.2020 ein – so Niedersachsens Umwelt- und Klimaschutzminister Olaf Lies – „ganz wichtiges und wegweisendes“ Gesetz verabschiedet: Mit dem niedersächsischen Klimagesetz wird das Thema Klimaschutz in der Landesverfassung verankert, der landesweite Energiebedarf soll bis zum Jahr 2040 komplett durch Erneuerbare Energien abgedeckt werden und Niedersachsen verpflichtet sich zur Klimaneutralität bis 2050. Lies: „Damit haben wir ein Gesetz, das der Bedeutung des Klimaschutzes als der zentralen gesellschaftlichen Aufgabe für die nächsten Jahre und Jahrzehnte gerecht wird. Es stellt wichtige Weichen für die Zukunft. Realistische Ziele in den Blick nehmen, die auch umsetzbar sind – dafür steht diese Landesregierung samt der sie tragenden Fraktionen. Wir setzen Maßstäbe und haben damit wahrscheinlich das ehrgeizigste Klimagesetz in ganz Deutschland! Wir gehen unseren Weg, Niedersachsen zum Klimaschutzland Nr. 1 zu machen konsequent weiter. Energieland Nr. 1 sind wir schon, beim Klimaschutz werden wir das auch schaffen!“

Weiterlesen


Reportage (2020) über die erste Ökosiedlung im Saarland

b6
5:18 min, Erstausstrahlung: 19.11.2020, Verfügbar bis 20.11.2021
Wir im Saarland – Das Magazin ∙ SR Fernsehen

“Vor einem Vierteljahrhundert suchte Bernd Janes gleichgesinnte Mitstreiter und gründete am Ortsrand von Kohlhof eine ökologisch ausgerichtet Wohnsiedlung. Vom Umfeld wurden die neuen Nachbarn zunächst – kritisch beäugt. Kein Wunder, denn die Häuser entstanden in Holzbauweise, vier Familien teilten sich ein Haus und die Gärten waren nicht mit Zäunen voneinander abgegrenzt, sondern gingen nahtlos ineinander über.”

Link zum Beitrag:
www.ardmediathek.de/…pioniere-die-erste-oekosiedlung-im-saarland-19-11-2020/…

Projektinfos: https://sdg21.eu/db/holzbausiedlung-kleiner-hirschberg


Innovationspreis Berlin Brandenburg für den Lumenion-Hochtemperatur-Stahlspeicher für erneuerbare Energien


1:47 min., Datum: 27.11.2020

Mit dem Innovationspreis würdigen die Wirtschaftsverwaltungen der beiden Länder Berlin und Brandenburg jährlich innovatives und herausragendes Schaffen aus der Region. Mit der Einbindung von Wirtschaftsunternehmen und weiteren Institutionen als private Partner war und ist der Preis auch ein Preis der Wirtschaft für die Wirtschaft. Seit erstmaliger Auslobung im Jahr 1984 (seit 1992 gemeinsam mit Brandenburg) gab es mehr als 160 Preisträgerinnen und Preisträger und über 4.000 Bewerbungen. 2020 stieg die Zahl der Bewerbungen auf 221. Noch einmal ein Plus im Vergleich zum Vorjahr, trotz erschwerter Bedingungen durch die Corona-Situation – ein deutliches Zeichen für das große Innovationspotenzial der beiden Länder.

Lumenion GmbH: Um nachhaltig erneuerbare Energien zu erzeugen, entwickelte das Unternehmen den Lumenion-Speicher. Er speichert Strom als Wärme bei 650°C. Die gespeicherte thermische Energie kann dann zeitversetzt und kostengünstig als Prozesswärme für die Industrie oder als Fernwärme genutzt werden.

Weitere Infos
https://lumenion.com/
www.solarserver.de/…hochtemperatur-stahlspeichertechnologie-fuer-gruene-prozesswaerme


Reportage der Stadt Berlin “Ressourceneffizenter Bauen mit Beton, Gips, Ziegel und Holz”

Rund 60 Prozent der in Berlin verwendeten Ressourcen werden in der Bauwirtschaft verarbeitet. Dem gegenüber stehen Millionen Tonnen Bauschutt und Baustellenabfälle. Jährlich werden in Berlin im Tief- und Hochbau bereits 2,2 Millionen Tonnen Primarrohstoffe durch den Einsatz gütegesicherter Sekundärrohstoffe eingespart. Dabei will Berlin aber nicht stehen bleiben. Bis 2030 sollen pro Jahr weitere 1,4 Millionen Tonnen Primärstoffe durch Sekundärrohstoffe ersetzt werden.


Video (2020) Bundespreis Umwelt & Bauen für das Quartier WIR in Berlin

Begründung
“Das Quartier WIR in Berlin zeichnet sich nicht nur durch die hohe Energieeffizienz (KfW 40 Standard) und die Verwendung von Holz als nachwachsender Rohstoff für die Baukonstruktion aus, sondern auch durch den gemeinschaftlichen Planungsprozess, der zu unterschiedlichen Wohnkonzepten und zur Integration unterschiedlicher sozialer Gemeinschaften führte. Gemeinschaftsflächen und Gemeinschaftseinrichtungen wie Bewohnerwerkstatt, Schwimmbad, Quartiersplatz und Kita, ermöglichen eine lebendige und vielfältige Nachbarschaft. Hierzu gehören auch eine Demenz-Wohngemeinschaft sowie Träger für Jugendarbeit und Flüchtlingsgruppen. Die fünf Mehrfamilienhäuser wurden mit einer Holzskelettbauweise und die Fassade in Holztafelbauweise realisiert. So entstanden flexible Grundrisse, die eine gute Umnutzungsmöglichkeit bieten.”

Weiterlesen


Das DGNB System für Quartiere



Kurzvideo über DGNB System für Quartiere in der Version 2020. Welche Kriterien sind relevant? Welche Quartiers-Typen lassen sich nach DGNB zertifizieren?


Vortrag “Aus der Klimakrise herausbauen” von Hans Joachim Schellnhuber


Vortrag “Können wir uns aus der Klimakrise herausbauen?” vom 16.4.2020
53:37 min

Schellnhuber fordert unter anderem “zeitnahe Maßnahmen zur Erreichung des Zwei-Grad-Ziels, vor allem durch die Umstellung von fossilen auf erneuerbare Energiequellen und dem Ersetzen von endlichen Baustoffen durch Holz und nachwachsende Rohstoffe.”


Plusenergie- und Zero-Emission-Haus “ZebLab” in Trondheim

Länge 1 Min.
Zeitraffer des Aufbaus des ZEB Lab in Trondheim (Norwegen) bis April 2020

Fertigstellung: Mai 2020

Adresse
ZEB laboratory
Address: Att. SINTEF Community
Høyskoleringen 7B, 7034 Trondheim, NORWAY
www.sintef.no/community

Links
Projekt: https://zeblab.no/
Fotos: https://zeblab.no/photos
https://blog.sintef.com/…thermal-batteries-with-biowax…


Deutschland bis 2035 klimaneutral machen


3:00 min. Veröffentlicht: 12.03.2020

Der gemeinnützige Verein GermanZero hat die Initiative ergriffen und ein umfassendes Maßnahmenbündel geschnürt – nun soll es umgesetzt werden. Die Initiative sucht mit dem Video Unterstützung.

Mit dabei sind:
Rike Schmid, Rezo, Jan Josef Liefers, Christoph Kramer, Carolin Kebekus, Charly Hübner, Jan Delay, Markus Kavka, Katrin Ingendoh, Andreas Rettig, Nik Xhelilaj, Rewinside, Mark Zwinz, Anneke Kim Sarnau, Emma Bading, Volker Bruch, Lars Jessen, Peter Jordan, Karoline Eichhorn, Wanja Mues, Jan Plewka, Marlis Heppeler, Steffen Weinhold, Katharina Wackernagel, Christine Urspruch, Raul Krauthausen, Rocko Schamoni, Mojib Latif, Joko Winterscheidt, Stephan Schad, André Schürrle, Moritz Vierboom, Friederike Kempter, Matthias Willenbacher, Axel Prahl, Maria Ketikidou, Mirella Precek, Jan Georg Schütte, Bjarne Mädel, Pheline Roggan, Andreas Altenburg, Lisa Maria Potthoff, Désirée von Delft, Peter Smits, Gustav Peter Wöhler, Ruth Toma, Maren Eggert, Benjamin Sadler, Fettes Brot, Jonas Nay, Stephan Kampwirth, Miriam Stein, Lea van Acken

Weiterlesen


Imagefilm (2019) zum Franklin Quartier Mannheim



Min. 4:36; Video vom 18.02.2020; Hrsg.: MWSP Mannheim

Mannheims Konversion ist grün – dies zeigt die Arbeit der städtischen Entwicklungsgesellschaft MWSP auf den Flächen TURLEY, TAYLOR, FRANKLIN und SPINELLI.