Holzhäuser „Auf der Staig“


HoWo_0378166 Donaueschingen: Holzhäuser: U. Weber (Tuttlingen) 5 Reihenhäuser. Fertigstellung: 1993

Baumaßnahme Neubau
Strasse/Stadtteil Adresse: Heinrich-Burkhard-Platz

Anfahrtsbeschreibung: Die Siedlung ist am Stadtrand von Donaueschingen auf einem Hügel gelegen, erschlossen wird sie durch eine Stichstraße. Eine Bushaltestelle liegt in unmittelbarer Nähe, der Bahnhof ist über einen Fußweg in fünf Minuten zu erreichen.

Fertigstellung/Status 1992-1993
Standort Verdichteter Bereich für experimentelle Niedrigenergiehäuser
Bauform Reihenhäuser
Wohneinheiten 5 WE. Je Haus 185 m2 Wohnfläche mit Galerien
Eigentumsform Eigentumswohnungen
Besonderheit
Ökomodellprojekt des Landes Baden-Württemberg mit einer Solarreihenhausgruppe und neun Erdhügelhäusern

Fotogalerie 2005


Alle 3 Fotos anschauen >>

Fotogalerie 2001


Alle 4 Fotos anschauen >>
Maßnahmen zur Nachhaltigkeit
Energie Energieverbrauchsuntersuchunge der FH für Technik in Stuttgart haben ergeben, daß der Energieverbrauch bei 54 – 58 KWH/m2 pro Heizperiode liegt. Der Normalwert beim Niedrigenergiehaus liegt bis 65-70 KWH/m2

Wohnungslüftung über ein kontrolliertes Be- und Entlüftungssystem. Ventilator: dreistufig 0 bis 360 m3/h. warmer Abflußstrom tauscht Wärme (max. 70%) mit Frischluftstrom.

passive Solarnutzung durch Fenster und Wintergarten. Laubengang als Windschutz.

Wärmeerzeuger
– Brennwert-Gas-Heizkessel 11 KW: Vorlauftemperatur < 45 Grad C, Rücklauftemperatur < 35 Grad C
>> nur 1/10 Wassermenge gegenüber herkömmlichen
Heizsystemen, dadurch schnelle Regelbarkeit
– Brenner 11 KW jeweils für 1 Reihenhaus

Baukonstruktion/
Baustoffe
Wände: massive Holzblockbauweise mit einer kombinierten Holszständerelementbauweise und Zellulosedämmung. Innenwände mit Holzpaneelen bzw: Gipsfaserplatten, Holzständerelementen und Zellulosedämmung. Dach: Holzleimbinder für die Dachkonstruktion, Kelleraußenwand und Haustrennwände: Kalksten, Vollblocksteine.
Wintergarten: Holzkonstruktion mit Isolierverglasung
Aussenwand (von innen nach aussen):
24 mm Blockwandpaneelen,
40 mm Lufschicht (Dampfbremse) Recyclingpappe,
19 mm Holzständerelemente mit Zellulosedämmung,
95 mm Holzblockelemente- Zellulosedämmung, Kokos- und Filzdämmstreifen
– einheimische Hölzer: Kiefernholz, imprägniert mit Boraxsalz. Kiefernholz für Türen und Fenster
– Holzfaserplatten, Korkplatten
– Kalksandstein nach DIN 106
– Ziegelsteine nach DIN 105
– Papiere und Pappen als Rieselschutz, als Winddichtung und als Dampfbremse, Ölpapier zur Abdichtung
– Ölschieferzementstrich nach DIN 1164
– Fensterkitt auf Leinölbasis, Jutestricke und Filzstoffe zur Abdichtung der Fenster
– Naturharzkleber
Wasser – jeweils 6 m3 Regenwasserspeicher
– Nutzung des Regenwassers zur Toilettespülung für die Waschmaschine und zur Gartenbewässerung
– Spareinrichtungen für WC-Spülung und Durchflußminderer an allen Zapfstellen
Behaglichkeit Wandflächenstrahlungsheizung
Kontakt Architekt Ulrich Weber, Architekturbüro für Wohnökologie, Hölzlestr. 2, 78600 Kolbingen


Zuletzt aktualisiert: 6. Dezember 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: ; Land: Deutschland; Typologisch: ; Thematisch: Baubiologie, Holzbau, NaWaRohs, Stellplatzfrei, Wintergarten / Glashaus