Ökologische Siedlung „Roter Sand“


25704 Meldorf, Kreis Dithmarschen: Ökologische Siedlung „Roter Sand“. In 3 Jahren entstand eine ökologische Siedlung mit 21 WEs in Einfamilien- , Doppelhäusern und einem 4-Familienhaus, die durch ihre vielfältige äußere Gestaltung und ihre vielschichtige soziale Struktur geprägt wird. Fertigstellung: 1995(?)

Planung: Architekturbüro Hellinger und Bossen, Quickborn/Dithm
Zielgruppe: individuell selbstgenutzter Wohnungseigentum, Mietwohnungsbau

Stichworte:
Niedrigenergiehäuser (S-H –Standard) in Holzrahmenbauweise

  • Teilweise Vorfertigung
  • Materialgerechte Konstruktionen
  • Ökologische und recycelbare Baustoffe
  • Baustoffe mit günstiger Energiebilanz
  • Orientiert an den Kriterien des AKÖH (Arbeitskreis ökologischer Holzbau e.V.)
  • Hohe Wärmedämmung und geprüfte Winddichtigkeit (Blower Door) führen zu niedrigen Energieverbräuchen
  • Vermeidung von chemischem Holzschutz durch Einbau trockener Hölzer und konstruktivem Holzschutz
  • Regenwassernutzungsanlagen
  • Nutzen passiver Sonnenenergie durch Südorientierung der Gebäude
  • Solarthermische- und Photovoltaikanlagen
  • Blockheizkraftwerk im B-Gebiet

Bebauungsplan “Roter Sand” mit ökologisch günstigen Festsetzungen und einer Betreuungsvereinbarung zugunsten eines Bauträgers, der ökologische Baumaßnahmen umsetzte.

Gefördert vom Land über das Programm „Ressoucensparendes Bauen und Wohnen“



Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: Hellinger und Bossen; Stadtregion: ; Land: Deutschland; Typologisch: ; Thematisch: