Aufstockung in Berlin-Weißensee


13086 Berlin: die Anlage wurde nach der Wende wieder von der Genossenschaftliches Wohnen Berlin-Süd eG (GeWoSüd) übernommen, grundlegend saniert und durch Dachgeschossaufstockung um 87 Wohnungen erweitert. Insgesamt besteht die Siedlung aus 457 Wohnungen. Fertigstellung der Aufstockung: 1996

Architektur: Carlos Zwick, Berlin
Ausführungsplanung der Aufstockung in Holzbauweise (1996): Bjerking Ingenjörsbyrå AB, Lübeck / Uppsala (S)

Die Siedlung in Weißensee ist die zweitgrößte Wohnanlage der GeWoSüd. Sie wurde in den Jahren 1927-29 in vier Bauabschnitten auf vorher unbebautem Ackerland realisiert. Architekten waren Jakobus Goettel, Alfred Wiener, Hans Jaretzki und Werner Berndt. Die Anlage ist als Blockrandbebauung konzipiert, was großzügige begrünte Blockinnenbereiche ermöglicht.

Energie und Klimaschutz
nach der energetischen Sanierung, erfolgte 2009/2010 die Erneuerung der Energieversorgung der Wohnanlage.
Photovoltaik-Anlage: 280 kWp
Sechs Blockheizkraftwerke: 120 kWel / 280 kWth
2010 war es die größte dachintegrierte PV-Anlage auf einer Siedlung in Berlin und immerhin die drittgrößte in Deutschland.

Aufstockung
als Holzrahmenbau bzw. die Dachkonstruktion besteht aus Nagelplattenbindern

Fotogalerie 2011


Alle 7 Fotos anschauen >>

Link
www.gewosued.net/…jacobsohnstrasse-/-pistoriusstrasse-/-seidenberger-strasse
www.berliner-e-agentur.de/strom-waerme/wohngebaeude-weissensee



Zuletzt aktualisiert: 13. Mai 2021

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: Carlos Zwick; Stadtregion: Berlin und Umland; Land: Deutschland; Charakteristik: Aufstockung; Thematisch: Fotovoltaik, Holzbau, Preiswertes Bauen