Wohnprojekt Ro70 eG in Weimar


Foto: Ulla Schauber (Weimar)

99425 Weimar: In der Genossenschaft „Wohnprojekt Ro70 eG“ haben sich engagierte Menschen zusammengefunden, um ein ehemaliges Krankenhaus in Weimar in Thüringens größtes generationenübergreifendes Wohnprojekt zu verwandeln. Seit 2020 leben hier knapp 130 Erwachsene und 70 Kinder in einer lebendigen Nachbarschaft zusammen. Fertigstellung: 2020

Projektdaten
76 Wohnungen und 12 Gewerbeeinheiten
Wohnungen: 41 bis 150 qm Größe, vom 1-Raum-Appartement bis zur 7-Raum-Wohnung.
Wohnfläche: 6.900 m²
Gewerbeflächen: 400 m²
Hinzu kommen Gemeinschaftsräume mit ca. 120 m² und Lagerflächen mit ca. 300 m². Den Bewohnerinnen und Bewohnern steht zudem ein Mehrzweckgebäude mit ca. 500 m² Grundfläche zur Verfügung, das noch ausgebaut werden muss.
Grundstücksfläche: 22.000 m²

Ein Drittel der Wohnungen ist barrierefrei zugänglich.

Ökologisches Bauen und Wohnen

Energie und Baustoffe
– Heizung/Warmwasserbereitung über eine 400 kW-Pelletanlage
– KfW70-Standard
– als Dämmung war ursprünglich eine vorgesetzte Holzkonstrukution mit Holzweichfaserplatte und Zellulose-Einblasdämmung vorgesehen. Aus Brandschutzgründen (Gebäudeklasse 4) konnte dies nicht umgesetzt werden. Es wurde eine Einblasdämmung aus Steinwolle verwendet. Die Dächer über den Wohnbereichen wurden aber mit Zellulose-Einblasdämmung gedämmt auch wegen des sommerlichen Wärmeschutzes)
– wo möglich wurde Holz als Baustoff verwendet (Fenster, Fußböden, Gaubenverkleidung, Fensterlaibungen)
– Auf dem Haupthaus befindet sich eine Photovoltaikanlage mit 29,58 kWp der Bürgerenergiegenossenschaft Ilmtal eG

Freiraumgestaltung und Artenschutz, Alltagsökologie
– bei der Bewirtschaftung des 22.000 m großen Grundstücks wird viel Wert auf Nachhaltigkeit und Naturschutz gelegt. Es wurde eine Streuobstwiese angelegt, Gemeinschaftsgärten werden von den Genossenschaftsmietern genutzt und eine Schutzfläche für eine geschützte Orchideenart wurde in der parkähnliche Anlage integriert
– es wurden in zahlreiche Nistkästen für Mauersegler, Sperlinge und Fledermäuse an der Fassade angebracht
– das Teilen und Tauschen von Gegenständen des täglichen Bedarfs und Fahrzeugen wird rege praktiziert

Bau- und Mietkosten
21 Mio. € Investitionssumme für den Erwerb, die Planung und den Umbau der Wohnanlage inklusive der Neugestaltung der Außenanlagen

Die Nutzungsentgelte bewegen sich (Stand 2/2021) zwischen 5,60 € (Gewerbe) und 8,70 € (Wohnraum) kalt. Hinzu kommen 1,90 € Nebenkosten/m².

Alle Bewohner*innen leisten mit einer Einlage von 400€/m² Wohnfläche ihren Anteil am Eigenanteil der Genossenschaft an den Baukosten.

Fotogalerie 2019


Alle 3 Fotos anschauen >>

Link
www.ro70-weimar.de



Zuletzt aktualisiert: 16. März 2021

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: Weimar und Umland; Land: Deutschland; Charakteristik: 03 - 4 Geschosse, Bestandsgebäude, Genossenschaft, Mietwohnungen, Wohnhof, Wohnprojekt; Thematisch: