Planungsbüro: Fritz Matzinger

Der Linzer Architekt Fritz Matzinger hat eine Reihe von Wohnsiedlungen entworfen, die für das Konzept der Action Settings in der Architektur interpretiert werden können. Ausgehend von einem Programm des Zusammenlebens in überschaubaren Gemeinschaften konzipiert Fritz Matzinger Wohnmilieus, die “zwanglose und bewusst gewollte Begegnungen der Bewohner” ermöglicht. Matzingers Büro ist in Leonding bei Linz in Österreich.


Matzinger-Wohnhof Dresden-Coschütz

01_dresden01189 Dresden-Coschütz: 18 WE, Fertigstellung. 1999, Wohnhof nach Fritz Matzinger: vor allem in Österreich gibt es eine Reihe von Siedlungen die nach dem Matzinger-Wohnhöfekonzept realisiert wurden (siehe auch “Wohnhöfe Offenau”). Holztafelbauweise, sehr viel Eigenleistung, kostengünstig.


Matzinger-Wohnhof in Berlin-Neukölln

12351 Berlin-Neukölln: Atrium-Living courts les Palétuviers, 21 WE, Arch. Fritz Matzinger, Projektadresse: Ibisweg 19. Von ursprünglich 600 Interessenten wurden für eine Wohnungsbaugenossenschaft für 21 Personen zwei Atriumhäuser gebaut. Bauzeit: 1990 bis 1992


Matzinger-Wohnhöfe Offenau

74254_Offenau74254 Offenau: Wohnhöfe nach dem Konzept von Fritz Matzinger Österreich; 2 x 8 WE um zwei Wohnhöfe (31 Erwachsene/ 30 Kinder), 200 m² großer Wohnhof mit komplett zu öffnendem Dach, Gemeinschaftsräume: Spielecke, Spielplatz, gemeinschaftlicher Wintergarten, Fahrradabstellräume, Besucherzimmer, Sauna, Gemeinschaftswerkstatt; Naturarztpraxis; Architekturbüro; Buchhaltungsservice; Bezug: 1986. Karl Kübel Preis 1996