Modellprojekt Autofreies Wohnen Bremen-Hollerland


28357 Bremen-Hollerland: 200 WE (nicht realisiert); Modellfotos, gut analysierte Studie zum Scheitern des Projektes. Die wichtigsten Gründe: “zu sterile Architektur; zu teuer obwohl kostengünstiges Bauen versprochen wurde; zu weit außerhalb der Stadt; das die Stadtbahn doch nicht in den neuen Stadtteil geführt wurde; insg. schlechte Baukonjunktur; großer Arbeitgeber in Bremen ging Konkurs.” Das Hollerland-Projekt sorgte allerdings für viel Medienrummel und gilt als Vorbild für viele andere Projekte, die mittlerweile realisiert wurden, wie z.B. “Bremen-Grünenstrasse” allerdings nicht in Stadtrandlage sondern in der Innenstadt.

Gebäudeart MFH, ReihenH
Neubau, Sanierung  Neubau
Eigentumsform Eigentumswohnungen und Mietwohnungen
Lage Stadtrand
Größe (WE)  200 (ursprünglich geplant: 900)
Fertigstellung   – nicht realisiert –
Ökologie
Ab/Wasser ökologisch orientiertes Entwässerungskonzept, Trinkwasserschutz
Energie BHKW
Verkehr autofreies Wohnprojekt mit Carsharingangeboten; Stellplatzzahl: 0,2 Pkws je WE
Außenanlage Bodenschutz, Übergänge zum Landschaftsschutzgebiet, Fleetsystem (hoher Grundwasserstand)
Klima CO2- Minderung
Ansprechpartner Projektträger: GEWOBA, Bremen
Projektforschung: Planungswerkstatt in Bremen e. V., Schweidnitzer Str. 13, Bremen
Quellen 
  • EXWOST Experimenteller Wohnungs- und Städtebau INFORMATIONEN
  • Forschungsfeld: Städtebauliche Qualitäten im Wohnungsbau April 1992 Nr. 2 S.6
Links
Links zu
übergeordnetem
Thema
zu “Autofreiem Wohnen” bzw. “Wohnen ohne eigenes Auto”:
www.wohnen-ohne-auto.de
Anmerkungen  Zum Scheitern des Hollerland-Projektes gibt es eine umfangreiche und gründlich recherchierte Studie. Die wichtigsten Gründe waren: “zu sterile Architektur; zu teuer (es wurde mit kostengünstigem Bauen geworben); zu periphär außerhalb der Stadt; die geplante Stadtbahn in den neuen Stadtteil wurde nicht realisiert; generell schlechte Baukonjunktur; großer Arbeitgeber in Bremen ging im Planungszeitraum Konkurs.” Das Hollerland-Projekt sorgte europaweit für viel Aufmerksamkeit und gilt als Vorbild für viele andere Projekte, die mittlerweile realisiert wurden, wie z.B. “Bremen-Grünenstrasse“, das zeitgleich in Bremen enstanden war, jedoch in der Innenstadt und nicht in Stadtrandlage wie Hollerland.

Renate Viets zum Scheitern von Bremen Hollerland
www.lpb.bwue.de/publikat/forum6/forum6i.htm

Stand: 08/2004



Zuletzt aktualisiert: 4. Mai 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: Bremen und Umland; Land: Deutschland; Charakteristik: 03 - 4 Geschosse, Geschosswohnungsbau, Reihenhaus; Thematisch: Autofreies Wohnen, BHKW, Historische Projekte ab 1980, Modellsiedlung