München Freiham


In-Entstehung_gr100px_200dpi81249 München-Freiham: auf 350 ha mit Wohnraum für 20.000 und Gewerberäume für 7.500 Menschen. Ziel ist eine nachhaltige Stadtentwicklung, die den ökonomischen, ökologischen und sozialen Anforderungen gleichermaßen gerecht wird. Ab Anfang 2018 sollen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in ihre neuen Wohnungen ziehen können. Der neue Stadtteil entsteht in mehreren Bauabschnitten. Die Wohnungen sind dabei zu 50 Prozent frei finanziert, zu 30 Prozent sozial gefördert und werden zu 20 Prozent nach dem „München Modell“ vergeben. Fertigstellung: ca. 2028

Städtebaulicher und landschaftsplanerischer Wettbewerb
Der erste Preis mit dem Schwerpunkt Wohnen einschließlich eines Quartierszentrums ging an das Büro West 8, urban design & landscape architecture, Rotterdam.
Unter dem Titel „Fenster zum Hof“ schaffen die Planerinnen und Planer ein Grundgerüst von Alleen, Grünzügen, Wegen und Plätzen, in dem sich kleine, trapezförmige Wohnquartiere spannen.

2. BA komplett in Holzbauweise?
Die Stadtverwaltung prüft den zweiten Realisierungsabschnitt Freiham Nord als weiteren Standort für eine Holzbausiedlung analog der Ökologischen Mustersiedlung im Prinz-Eugen-Park. Dort könnte eine 5- bis 8-geschossige Holzbausiedlung realisiert werden (Stand: 15.1.2020).

Link
www.muenchen.de/…Freiham.html



Zuletzt aktualisiert: 8. Dezember 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: München und Umland; Land: Deutschland; Charakteristik: ; Thematisch: