Hamburg Hafenstrasse


20359 Hamburg: Altbauinstandsetzung und ökologische Alltagsgestaltung in einem der bekanntesten ehemals besetzten Häuser in Europa. Heute besteht die Hafenstraße aus 12 Häusern, ca. 120 Bewohner aller Altersstufen (ca. 50 WEs), die Eigentum einer Genossenschaft sind. Fertigstellung: 1988

Die Hafenstraße ist der Inbegriff von Hausbesetzungen, anders leben wollen und der autonomen Szene in Hamburg. Anfang der 80er Jahre wurden leer stehende ziemlich zerfallene Wohnungen still besetzt. Von da an begann der bis zur endgültigen Räumungsklage dauernder Häuserkampf der Anwohner gegen Staat und Polizei. Entscheidungsgremium ist nach wie vor das Plenum, eine Versammlung aus Bewohnerinnen und Bewohnern, Anwohnern und Betroffenen, entschieden wird nach dem Konsensprinzip.

1988 werden die Häuser der SPD-nahen Lawaetz-Stiftung übereignet, die für die Grundsanierung verantwortlich ist.

1995 Verkauf der Häuser an die Genossenschaft „Alternativen am Elbufer“

Fotogalerie 2019


Alle 6 Fotos anschauen >>

Links
https://de.wikipedia.org/wiki/Hafenstra%C3%9Fe

Chronik



Zuletzt aktualisiert: 4. Dezember 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: Hamburg und Umland; Land: Deutschland; Typologisch: 5 - 6 Geschosse, Blockrand, Genossenschaft, Geschosswohnungsbau, Wohnprojekt; Thematisch: Eigenleistung, Gemeinschaftsräume, Historische Projekte ab 1980