Plusenergiesiedlung, Tobel (CH)


Tobel: Die PlusEnergie-Überbauung in der Thurgauer Gemeinde Tobel mit drei Mehrfamilienhäusern (MFH) und 32 Wohnungen wurden im Minergie-P-Standard erstellt. Die PV-Anlage hat eine installierte Leistung von 351 kWp. Sie erzeugen einen Solarstromüberschuss von 76’000 kWh/a womit jede Wohnung ein solarbetriebenes Elektroauto nutzen kann, welches jährlich 12’000 km CO2-frei fahren kann. Einmalig sind die Mietzinse, die 20% unter den quartierüblichen Mietzinse für vergleichbare Wohnungen der Region Wil/SG liegen. Schweizer Eurosolarpreis 2018. Fertigstellung: 2017

Auf den Flachdächern wurde eine genossenschaftliche Solaranlage installiert, die noch auf die Balkonfassaden ausgeweitet wird. Den Sonnenstrom vom Dach können die Mieter zum üblichen Haushaltstarif direkt vom Vermieter kaufen. Die PV-Anlage hat eine Installierte Leistung
T1 55.6 kWp Süd, T2 64.4 kWp Ost, T3 57.8 kWp West, T4 86.7 kWp West, T5 86.7 kWp West

Zudem wurde eine Solarthermie-Anlage errichtet. Die selbst erzeugte thermische Solarenergie, welche in Schichtspeichern und der Gebäudekonstruktion gespeichert wird, ist für alle Mieter gratis nutzbar.

Im Mietpreis inbegriffen sind zusätzlich noch vier E-Mobile, die über ein eCarSharing-Konzept den Mietern zur Verfügung stehen. Mit dem errechneten Solarstromüberschuss können theoretisch 54 Elektrofahrzeuge bzw. 42 Teslas je 12.000 km/a CO2-frei fahren.

 

 

Links
Beschreibung (pdf)
http://zentrumtobel.ch/assets/01_ibk-eingabe_elekt.pdf
Bauherrschaft: Baukonsortium Käsereistrasse Tobel, 6300Zug
Architektur: Fent Solare Architektur, Giuseppe Fent, 9500Wil
www.fent-solar.com
Energie-Engineering: Lucido Solar AG, 9500Wil
www.lucido-solar.com

Zuletzt aktualisiert: 6. Mai 2020
Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: Stadtregion: Land: Schweiz Typologisch: 3 - 4 Geschosse Thematisch: Fotovoltaik, Passivhaus