Jenfelder Au


In-Entstehung_gr100px_200dpi22045 Hamburg-Jenfeld: HAMBURG WATER Cycle®, auf 35 ha ehemaligem Kasernenareal der ehemaligen Lettow-Vorbeck-Kaserne entsteht ein Stadtquartier mit 835 Wohneinheiten, davon 630 im Neubau + Gewerbeflächen für rund 2000 Bewohner. Projektkosten: ca. 250 Mio. Euro. Das weitestgehendste Projekte einer Dezentralen Wasserver- und Entsorgung derzeit in Europa: Vakuumtoiletten, Biogasgewinnung und Abwassertrennung (HAMBURG WATER Cycle®). Mit dem gewonnenen Biogas wird in einem quartierseigenen Heizkraftwerk klimaneutral Wärme und Strom für den neuen Stadtteil erzeugt. Das Projekt wird also klimaneutrales Wohnen und eine nachhaltige Entwässerung ermöglichen. Fertigstellung: ~2021

jenfelder-auChronologie
7/2019: es sind etwa 40% der Häuser gebaut bzw. in Bau
2017: Im Frühjahr 2017 sind die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in ihre Wohnungen in der Jenfelder Au eingezogen – und immer weitere Gebäude befinden sich in der Hochbauphase.
2016: Rohbau des Wohnprojekts “Jenfelder Au” mit 20 Wohnung steht
2016: Der Leitungsbau für über 3400 m Schwarzwasser-Vakuumleitungen und 2900 m Grauwasser-Gefälleleitungen wurde im Rahmen der Erschließung des gesamten Gebietes fertiggestellt. Das getrennte Entwässerungsnetz von Schwarzwasser und Grauwasser im HAMBURG WATER Cycle® ist seit Herbst 2016 in Betrieb.
2015: Installation des Unterdrucktanks
2013: Spatenstich im Oktober
2006: Der Bebauungsplan der Jenfelder Au geht auf einen Entwurf des Rotterdamer Büros “West 8” zurück. Die Niederländer konnten sich im Jahre 2006 mit ihrem Konzeptentwurf in einem städtebaulich-landschaftsplanerischen Wettbewerb als Sieger durchsetzen.

Fotogalerie 2019


Alle 66 Fotos anschauen >>
Projektdetails Energie
Um den Energieertrag zu steigern, werden Co-Substrate aus der Umgebung zugesetzt: Fette aus Restaurants, zu Brei zerhäckselter Rasenschnitt und Lebensmittelreste aus der Siedlung. Das Gasturbinen-Blockheizkraftwerk generiert aus dem Biogas eine elektrische Leistung von 130 kW und eine thermische Leistung von 240 kW. Die Wärme wird in der Siedlung zum Heizen genutzt. Den restlichen Bedarf an Heizwärme deckt ein Erdgas-BHKW.

Förderung
Das Projekt wird gefördert von: EU, BMBF und BMWi. Das Projekt ist weiterhin ein Referenzprojekt der Internationale Bauausstellung IBA Hamburg und ein Pilotprojekt der „Nationalen Stadtentwicklungspolitik“ des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) sowie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR).

Links
Luftfotos: www.jenfelderau-info.de/bilder…html
IBA-Projektinfos: www.iba-hamburg.de/…jenfelder-au.html
Städtebaulicher Entwurf von West 8: www.west8.nl/…jenfeld
Hamburg Water Cycle: www.hamburgwatercycle.de/das-quartier-jenfelder-au.html



Zuletzt aktualisiert: 23. Januar 2021

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: West 8; Stadtregion: Hamburg und Umland; Land: Deutschland; Charakteristik: 03 - 4 Geschosse, 05 - 6 Geschosse; Thematisch: BHKW, Bauausstellung, Biogasanlage, Grauwasserklärung, IBA Wilhelmsburg, Kasernenkonversion, Modellsiedlung, Nachhaltiges Wasserkonzept, Nährstoffrückgewinnung, Regenwasserversickerung, Vakuumtoiletten