Neckarbogen Heilbronn


74076 Heilbronn: bis 2019 sollen im ersten Bauabschnitt 22 Häuser gebaut und bewohnt sein. Die Bebauung soll eine kompakte, urbane Kante zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019 bilden. 19 renommierte Büros haben die Architektur dazu entworfen. Die Nutzungskonzepte sind vielfältig, technische Innovationen sollen zur Schau gestellt werden. Vorgesehen für das rund 30 Hektar große Areal ist eine vier- bis sechsgeschossige Bebauung. Etwa 3.500 Bewohner sollen hier einmal ihr Zuhause haben. Das Areal ist zertifiziert als “DGNB Platin” für Stadtquartiere (Version 2016).

Adr.: Kalistraße

Planungen (Stand: 9/2016): Die Stadtausstellung Neckarbogen legt den Grundstein für das künftige Stadtquartier Neckarbogen. Nach der Buga kann dieses Zug um Zug weiter entwickelt werden und einmal bis zu 3.500 Bewohnern ein Zuhause geben. Während die Stadtausstellung zunächst nur östlich des Stadtsees angelegt wird, wird das Stadtquartier einmal das ganze Gewässer umschließen. Grundlage für die Planungen sind der städtebauliche Rahmenplan aus dem Jahr 2010 der Arbeitsgemeinschaft steidle/t17, der Ende 2013 weiter fortgeschrieben und in dieser Form im Januar 2014 vom Gemeinderat beschlossen wurde.

Die Bürgerschaft konnte sich bei der Planung des Quartiers von Anfang an beteiligen und sie nutzten diese Mölichkeit. In Informationsveranstaltungen, Bürgerwerkstätten, BUGA-Cafés, Ausstellungen sowie bei Rundgängen wurden und werden die Bürgerinnen und Bürger kontinuierlich in die Planungsprozesse eingebunden. Auch bei der Namensfindung für das neue Quartier wurde die Bürgerschaft in einem Wettbewerb einbezogen. Im Juli/August 2015 wurden die Ergebnisse des Investorenauswahlverfahrens ausgestellt und einer interessierten Öffentlichkeit präsentiert.

Links:
Städtebaulicher Rahmenplan
www.heilbronn.de/bauen-wohnen/stadtquartier-neckarbogen.html

Investoren und Architekten
(Stand: März 2016)

Baufeld H
H1: Plusenergie-Generationenhaus | Birke Architekten
H2: PlanQuadrat | LEHEN drei
H3: Grüne Ecke | Mattes Riglewski Architekten
H4: weisenburger | joa studio für architektur
H5, H6: Stadtsiedlung Heilbronn | Finckh Architekten

Baufeld I
I1: Kruck + Partner | Baumschlager Hutter
I2: Kruck + Partner | weinbrenner.single.arabzadeh.
I3: Kruck + Partner | Kauffmann Theilig & Partner
I4: Apollo 19 | Motorlab Architekten
I5: Kruck + Partner | weinbrenner.single.arabzadeh.
I6: Siedlungswerk | Harter + Kanzler Architekten
I7: Kruck + Partner | Fink+Jocher

Baufeld J
J1: Stadtsiedlung Heilbronn | Kaden+Lager
J2: HP Wohnresidenzen | Architektur 6H
J3a: weisenburger | Müller+Huber, ECHOMAR
J3b: PlanQuadrat | Steinhoff / Haehnel Architekten
J4: Paulus Wohnbau | BKT Architekten
J5: Paulus Wohnbau | müller.architekten
J6: Stadtsiedlung Heilbronn | Kaden+Lager
J7: Vario Haus | Schreiner Architekten
J8: STRENGER | Architekturbüro Frank Ludwig

(Investor | Architekt)

Quelle: www.deutsches-architektur-forum.de/…  (Zugriff am 17.10.2016)



Zuletzt aktualisiert: 25. Mai 2020

Ähnliche Projekte auf sdg21:
Alle Projekt/e des Planungsbüros: ; Stadtregion: ; Land: Deutschland; Typologisch: 3 - 4 Geschosse, 5 - 6 Geschosse, Eigentumswohnungen, Geschosswohnungsbau, Maisonette; Thematisch: Bauausstellung, DGNB-Platin, IGA / BUGA