Thema: Plusenergiesiedlung

In Europa sind einige größere Siedlungen und Quartiere in Plusenergiebauweise realisiert worden. Auch im Geschosswohnungsbau in dicht bebauter städtischer Lage ist eine Umsetzung solcher Energiekonzepte möglich, wie das Aktivstadthaus in Frankfurt demonstriert. In den beiden Ausstellungen mit Musterhäusern in Plusenergiebauweise in Köln-Frechen und vor allem auch in Wuppertal sind Plusenergiehäuser bei allen namhaften Fertighausanbietern erhältlich und zu besichtigen. Mit dem deutlichen Solarstromüberschuss von Gebäuden, Siedlungen und Quartieren in Plusenergiebauweise ist eine Entkoppelung von den steigenden Energiepreisen möglich und es lassen sich damit Pedelecs, CargoBikes und Elektromobile, dauerhaft kostengünstig und umweltfreundlich betreiben.

Eines der ersten Plusenergiehäuser, ist das 1994 bezogene “Heliotrop” in Freiburg von Rolf Disch:
https://sdg21.eu/db/plusenergiehaus-heliotrop

Im sdg21.News-Blog gibt es die neuesten Beiträge zum Thema Plusenergiehaus:
https://sdg21.eu/blog…plusenergiehaus-siedlung

Diese Seite hier lässt sich abrufen über die sdg21.Subdomains: www.plusenergie.siedlungen.eu und www.plusenergie.quartiere.net


Im Folgenden eine Auflistung der realisierten Plusenergiequartiere und -Siedlungen. Die Projekt-Steckbriefe werden in der Standardansicht nach Erstellungsdatum absteigend sortiert angezeigt:


Energie Plus Quartier Vellmar-Nord

34246 Vellmar-Nord: Der städtebauliche Entwurf mit etwa 550 Wohneinheiten auf 16 Hektar Grundstücksfläche sieht ein Mix aus freistehenden Einzelhäusern und Häusern in kompakterer Bauweise durch Doppel- und Reihenhäuser und Geschosswohnungsbau vor. In der Größe wird es eine der größten Plus-Energie-Siedlungen in Deutschland. Im Plusenergiekonzept werden Wärme, Strom und Mobilität berücksichtigt. Baubeginn: ab April 2020. Fertigstellung: ~2024


Plus-Energie-FertighausWelt Wuppertal

42279 Wuppertal: Die Ausstellung mit 19 Musterhäuser im „Effizienzhaus Plus“-Gebäude-Standard auf dem 18.000 Quadratmeter großen Gelände ist ein vom BBSR gefördertes Modellprojekt der Fertigbau-Branche für die Entwicklung energieeffizienter Siedlungen. Alle Musterhäuser sind miteinander vernetzt und verfügen über eine zentrale Speicherbatterie, so dass Energie gemeinschaftlich erzeugt, gespeichert und verteilt werden kann. Fertigstellung: 2013


Quartier „Lok.West“ mit Power-to-Gas-Techologie in Esslingen

In-Entstehung_gr100px_200dpi73728 Esslingen Neue Weststadt: auf 12 ha entsteht ein “Vorzeigequartier” mit 600 Wohnungen, Büro- und Gewerbeflächen sowie ein Neubau der Hochschule Esslingen. Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei rund 190 Millionen Euro. 30 Prozent der Quartiersnutzung ist für Gewerbe vorgesehen. Der Bau einzelner Gebäudeblöcke startete bereits in 2016 und wird bis etwa 2022 erfolgen. Geplante Fertigstellung: 2022


Plusenergiehäuser in Berlin-Adlershof

Architektur: Deimel Oeschläger Architekten Partnerschaft, Berlin. Foto: A. Kroth

 

12489 Berlin-Adlershof: Klimaneutrales Zuhause für 128 Mietparteien in KfW 55 Effizienzhaus. BGF: 11.170 m2. Planung: Deimel Oelschläger Architekten. Fertigstellung: 2017


Plusenergiehaus-Ausstellung Köln-Frechen

fertighauswelt50226 Frechen (bei Köln): 25 Plusenergiehäuser können in der Ausstellung “Fertighauswelt” besichtigt werden. Sie ist nach Aussage des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) “eine der modernsten Hausausstellungen Europas”. Fertigstellung: 2011


Aktiv-Stadthaus in Frankfurt

Foto: ABG FRANKFURT HOLDING

60327 Frankfurt: Plusenergiehaus, BMUB-gefördert. 74 WE und 2 Gewerbeeinheiten, BGF: 11.700 m². Das Gebäude erzeugt selbst die Energie, die von den Bewohnern für Heizung, Lüftung, Warmwasserbereitung, Haushalt, Aufzug und Allgemeinstrom benötigen. Die Energieversorgung inkl. Strom ist in der Flatrate-Miete enthalten. Überschüsse können die Bewohner für die E-Mobilität verwenden. Fertigstellung: 2015


Plusenergiequartier Oberursel

plusenergiequartier-oberursel61440 Oberursel: 3 Bürogebäude Neubau, 18 Wohngebäude Neubau, GFZ: 1,06; Das größte Plusenergiequartier hätte in Oberursel bei Frankfurt mit rund 150 Wohnungen und gewerblicher Nutzung in 3 Bürogebäuden und 18 Wohngebäuden als Neubauten, entstehen können.


Entwurfsstudie “Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse”

76187 Karlsruhe-Nordweststadt: der Entwurf wurde für ein unbebautes Grundstück als Studienarbeit an der Universität Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Verein ASKA e.V. geplant, aber nicht realisiert. Konzept: 140 WE, Fotovoltaik und Biomasse-BHKW, Gewerbe und Bürobetriebe, Gemeinschaftseinrichtungen, Gastronomie, Carsharing-Tower, Schilfkläranlage, Brettstapelholz-Bauweise, Hanf-, Flachs-, oder Zellulosedämmung, soziales Siedlungskonzept, integriertes Wohnen. Fertigstellung: nicht realisiert


Solarsiedlung “Am Schlierberg”


79100 Freiburg-Vauban: 59 WE. Architektur: Rolf Disch; Plusenergiehäuser mit 81 bis 210 m2 und variabler Grundrissgestaltung; Kostenersparnis beim Bau durch Vormontage haustechnischer Systeme und der Holzelemente; Ausrichtung nach Süden; Hauptfassaden-Verglasung Gesamt-k-Wert o,5; BHKW zur Energieversorgung; Expo 2000-Projekt. Fertigstellung: 2006