Zuschuss zu kleinen Stromspeichern in Brandenburg


Ein Förderprogramm für kleine Stromspeicher mit Zuschüssen von bis zu 3000 Euro ist heute in Brandenburg gestartet. Das Landeswirtschafts- und Energieministerium unterstützt private Hauseigentümer beim Kauf eines Batteriespeichers, wenn sie den Strom selbst mit einer Photovoltaikanlage auf dem eigenen Dach erzeugen.

Das Kleinspeicherprogramm ist auf zunächst 500 Förderungen begrenzt. Es folgt auf das 1000-Speicher-Programm des Vorjahres, das nach Aussage von Energieminister Jörg Steinbach auf eine große Nachfrage gestoßen war. Innerhalb von nur sechs Wochen seien 1.026 Anträge gestellt worden. Es wurden Förderungen von über 5,3 Millionen Euro bewilligt.

Das Förderprogramm ist bereits ausgeschöpft.
www.ilb.de/kleinspeicher

  • Die erste Runde zur Antragstellung im Kleinspeicher-Programm ist mit 500 Anträgen beendet worden.

    Tragen Sie sich in den ILB-Newsletter, um nicht den Start der nächsten Antragsrunde zu verpassen.

30.10.2019 | Quelle: Landwirtschafts- und Energieministerium Brandenburg


Schlagworte: DE-News, Energiespeicher, Erneuerbare, Fördergelder, Klimaschutz, News-Blog Brandenburg, PV, Plusenergiehaus-/siedlung, Stromspeicher