Neu erschienen: Handbuch “Urbane Produktion”


Ziel des Handbuches ist es, kommunalen Akteuren konkrete Werkzeuge an die Hand zu geben, mit deren Hilfe Produktion im städtischen Raum gehalten und angesiedelt werden kann. In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt UrbaneProduktion.Ruhr wurde von Oktober 2016 bis Dezember 2019 erforscht, ob und wie es möglich ist, Produktion in die Stadt zurückzubringen.


Das Handbuch bietet Antworten auf die Fragen: Wie sieht die Stadt der Zukunft aus? Und welche Rolle spielen dabei Produktionsbetriebe? Wie lässt sich deren Zahl gerade in der Stadt wieder erhöhen? Am Handbuch und dem Forschungsprojekt haben mitgewirkt: UrbaneProduktion.Ruhr des Instituts Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule, die Hochschule Bochum, die Urbanisten sowie die Stadt Bochum. Drei Jahre lang wurden im Rahmen des Projekts in Bochum-Langendreer und Bochum-Wattenscheid Chancen und Herausforderungen urbaner Produktion in Reallaboren erforscht. Dabei geht es um Betriebe, die materielle Produkte bearbeiten oder herstellen. Darunter lassen sich klassische Handwerksbetriebe wie Schreinereien und Bäckereien ebenso fassen wie Industriebetriebe oder auch urbane Landwirtschaft.

Pdf-Download des Handbuchs:
www.iat.eu/…2019/gaertner_meyer01.pdf

Projektinfos:
www.urbaneproduktion.ruhr

Quelle: IAT-PM vom 18.12.2019


Schlagworte: DE-News, Medien, Nachhaltiges Wirtschaften, Neue Bücher und Studien, News-Blog NRW, Nutzungsmischung, Quartiere, Ressourceneffizienz, Soziales / Kultur, Stadt, Urbane Produktion, Ökonomie