Austauschprämie zum Wechsel auf Ökoheizung nutzen


Das vom Klimakabinett am 20. September 2019 vorgestellte Klimaschutzprogramm 2030 beinhaltet auch neue Regeln für die Wärmeversorgung von Gebäuden. Eine Maßnahme ist die Austauschprämie für alte Öl- und Gasheizungen. Damit will der Staat nach Lesart des vom Umweltministerium Baden-Württemberg geförderten Informationsprogramms Zukunft Altbau bis zu 40 % der Kosten übernehmen, wenn bei einem Kesseltausch ein klimafreundlicheres System mit einem Anteil erneuerbarer Energien zum Zuge kommt. Der Einbau reiner Ölheizungen soll von 2026 an gänzlich verboten sein.

Weitere Infos:
www.geb-info.de/gentner.dll/PL_105363_890161

 


Schlagworte: Bau- und Betriebskosten, DE-News, Erneuerbare, Fördergelder, Klimaschutz, News-Blog Baden-Württemberg, Umweltpolitik, Ökologie