Passivhaus-Holzbau XXL: Stadtwerke in Lübeck


In Lübeck steht Europas größtes Passivhaus in Holzbauweise. Es dient für 430 Angestellte der örtlichen Stadtwerke als neuer Arbeitsort. Nach Angaben des Bauherren war die Holzbauweise nicht teurer als ein herkömmliche mineralische Nassbauweise – auch deswegen, weil aufgrund eines intelligenten Brandschutzkonzepts auf eine Verkleidung der Holzbauteile verzichtet werden konnte.

Beitrag vom 19.11.2015 mit Fotos:
Detail-Verlags


Schlagworte: Bau- und Betriebskosten, Baustoffe / Konstruktion, DE-News, Gewerbe, Holzbau, Klimaschutz, News-Blog Schleswig-Holstein, Ökologie