XXL


ab 1.000 WE

Angezeigt werden: 29 Projekte

    Autofreies Quartier mit 9000 WE in Utrecht

    Größe: 9000 WE . Grundtsück: 60 Hektar

    Neubauviertel mit raumeffizienten Mobilitätsangeboten

    NL – 3526 KM Utrecht: An der Westseite des Merwedekanals entsteht in zentraler Lage unweit des Hauptbahnhofs von Utrecht ein neues nachhaltiges Stadtquartier. Der Plan sieht einen nutzungsgemischten Stadtteil mit 6.000 bis 9.000 Wohnungen für ca. 12.000 Bewohner entstehen. Das Gebiet soll ein Vorzeigeobjekt für gesundes und nachhaltiges Leben mit innovativen Konzepten für Recycling, Energieerzeugung, Klimaanpassung und Mobilitätslösungen werden. Geplante Fertigstellung: bis 2024

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    München Freiham

    Größe: 8000 WE . Grundtsück: 350 Hektar
    In-Entstehung_gr100px_200dpi81249 München-Freiham: auf 350 ha mit Wohnraum für 20.000 und Gewerberäume für 7.500 Menschen. Ziel ist eine nachhaltige Stadtentwicklung, die den ökonomischen, ökologischen und sozialen Anforderungen gleichermaßen gerecht wird. Ab Anfang 2018 sollen die ersten Bewohnerinnen und Bewohner in ihre neuen Wohnungen ziehen können. Der neue Stadtteil entsteht in mehreren Bauabschnitten. Die Wohnungen sind dabei zu 50 Prozent frei finanziert, zu 30 Prozent sozial gefördert und werden zu 20 Prozent nach dem „München Modell“ vergeben.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Rosenstein-Quartier

    Größe: 7500 WE . Grundtsück: 85 Hektar
    In-Entstehung_gr100px_200dpi70191 Stuttgart: die Stadt Stuttgart geht von 7.500 Wohnungen (für 11.000 Einwohner) und 4.000 Arbeitsplätzen aus (Stand: 2015) auf 85 ha. Start: frühestens 2026; Fertigstellung: ~2032

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Klimaneutrale Neubausiedlung Freiburg Dietenbach

    Größe: 6900 WE . Grundtsück: 110 Hektar
    79111 Freiburg-Dietenbach: entsteht auf 110 Hektar für 6.900 Wohnungen eines der größten Neubaugebiete Deutschlands. Es soll Wohn- und Lebensraum für 15.000 Bewohner geschaffen werden. Sechs neue Quartiere sollen im Freiburgs Westen entlang des Dietenbachs als klimaneutraler und bunter Stadtteil mit kurzen Wegen, Freiflächen, Schulen, Sportangeboten, Kitas und Einkaufsmöglichkeiten entwickelt werden. Die ersten Wohnungen sollen etwa 2025/2026 bezogen werden können. Fertigstellung: ~2035

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Messestadt München-Riem

    Größe: 6500 WE . Grundtsück: 556 Hektar
    81829 München: Neubaugebiet auf dem Gelände des ehemaligen Flughafens Riem auf einem Planungsgebiet von 556 ha. Es sind 6.500 Wohnungen für 15.000 Einwohner überwiegend im Geschosswohnungsbau und Arbeitsplätze für 13.000 Beschäftigte geplant. 2014 waren es mehr als 12.000 Einwohner. Den Stadtteil nachhaltig zu entwickeln, war ein zentrales Thema der Messestadt Riem. Es fanden mehrere Evaluierungen der Messestadt Riem statt. Fertigstellung: 2018

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Schumacher-Quartier: 6000 WE in Holzbauweise in Tegel

    Größe: 6000 WE . Grundtsück: 48 Hektar
    © Abb.: Macina13405 Berlin-Tegel: es soll ein klimaneutrales Stadtquartier in Holzbauweise mit 6000 Wohnungen entstehen. Damit wird es das größte Holzbauquartier weltweit. Neben den Wohnungen sind außerdem mehrere Schulen, Kitas, Sportanlagen, Einkaufsmöglichkeiten und viel Grün auf dem Baugebiet mit 48 ha geplant. Eine starke Durchgrünung sorgt für eine klimaangepasste und wassersensible Stadtentwicklung und wirkt auch über das Quartier hinaus. Start Hochbau: 2022. Geplante Fertigstellung: 2030

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Ökologische Stadtentwicklung Freiburg-Rieselfeld

    Größe: 4500 WE . Grundtsück: 70 Hektar
    79111 Freiburg-Rieselfeld: Ökologische Stadtteilentwicklung für 10.000 Menschen. Fertigstellung: 2010

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Niewland, Amersfoort

    Größe: 4500 WE . Grundtsück: 170 Hektar
    NL – Amersfoort: 4500 Wohnungen für rund 15.000 Bewohner. 1 Meggawatt in die Dächer integrierte Solarstromanlagen des Neubaustadtteils. Eines der größten Stadtteilentwicklungsprojekten unter nachaltigen Gesichtspunkten in Holland. Fertigstellung: 2002

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Quartier FRANKLIN in Mannheim

    Größe: 4100 WE . Grundtsück: 94 Hektar
    68309 Mannheim: auf dem ehemals größten Kasernengelände der US-Streitkräfte in Deutschland dem sog. “Benjamin Franklin Village” werden seit 2012 fünf weitgehend nutzungsgemischte Quartiere auf einer Fläche von 94 ha entwickelt. Es sollen Wohngebäude für rund 9.300 Menschen (4100 WE) und rund 2.000 Arbeitsplätze entstehen. Weiterhin wird eine Parkanlage von 50 Hektar Größe realisiert. Es werden bestehende Gebäude genutzt, energetisch saniert und zeitgemäß modernisiert, aber auch viele Neubauten errichtet. Dezember 2017 sind die ersten Bewohner eingezogen, im Dezember 2019 wurde bereits die 1000er-Bewohnerzahl überschritten. Fertigstellung: 2025

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Bahnstadt Heidelberg

    Größe: 3700 WE . Grundtsück: 116 Hektar
    IMG_20160721_151656_deta69115 Heidelberg: Die Bahnstadt ist die größte Passivhaussiedlung weltweit und eines der größten deutschen Neubaugebiete mit 116 ha. Die Strom- und Wärmeversorgung erfolgt vollständig aus erneuerbaren Energien. 6.500 bis 6.800 Menschen werden in Zukunft in der Bahnstadt leben, 5.000 bis 6.000 Menschen dort arbeiten. Ende 2018 wohnen über 4.000 Menschen in der Bahnstadt. Rund 2.450 Wohnungen sind bereits gebaut – insgesamt werden circa 3.700 Wohnungen entstehen.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Scharnhauser Park

    Größe: 3600 WE . Grundtsück: 140 Hektar
    05573760 Ostfildern: Ehemaliges Kasernengelände. Die Siedlung ist konzipiert für 8.000 Einwohner und 2.000 Arbeitsplätze, auf 140 Hektar. Verbindendes Band und Wahrzeichen ist die gut einen Kilometer lange und 30 Meter breite, nach Süden leicht abfallende „Landschaftstreppe“. Die Entwicklung energieeffizienter Gebäude und der Einsatz regenerativer Energien wurde mit Geldern des EU-Forschungsprojekts POLYCITY (Förderdauer 2005–2010) finanziell gefördert. Das vollständige Investitionsvolumen des Projekts mit einer Geschossfläche von 480.700 m² beträgt 1,5 Mrd. Euro. Deutscher Städtebaupreis 2006.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Hannover-Kronsberg

    Größe: 3200 WE . Grundtsück: 60 Hektar
    30539 Hannover-Kronsberg: Reduzierung des Energieverbrauchs durch Niedrigenergiebauweise, Stromsparen und Einsatz von BHKW. Als Teilprojekte wurden eine Passivhaussiedlung (siehe “Siedlung Lummerland”) und eine Solarsiedlung mit Solarer Nahwärme und Saisonalspeicher realisiert. Intensive Grünraumgestaltung. Regenwasser wird in das Mulden-Rigolen-System eingeleitet.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    „Stad van de Zon“, Heerhugowaard

    Größe: 2900 WE . Grundtsück: 123 Hektar
    NL – Heerhugowaard: die Siedlung ist mit 2.900 Wohnungen auf 123 ha Bauland die größte Nachhaltige Siedlung weltweit. Das Gesamtgebiet mit Park- und Wasserflächen umfasst 177 ha. Die Fotovoltaikanlage auf den Dächern verfügt über eine Leistung von 3,75 MW. Eine weitere PV-Anlage mit 1,25 MW, sowie drei Windkraftanlagen auf dem Gelände sind die aktiven Bestandteile der CO2-neutralen Energieversorgung. Autofreie Zone. Planung: Ashok Bhalotra of urban design bureau KuiperCompagnons, Rotterdam. Partner des European Sun Cities Projekts. Fertigstellung: 2016

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Nachhaltiger Modellstadtteil Vauban

    Größe: 2591 WE . Grundtsück: 41 Hektar
    79100 Freiburg-Vauban: erweiterte Bürgerbeteiligung durch das Forum Vauban, autofreies Wohnen, ÖPNV, CarSharing, Nutzungsmischung, Solargarage, Nahwärme mit BHKWs, naturnahe Freiraumgestaltung, baubiologische und ökologische Materialien. 40% der Haushalte Wohnen ohne eigenes Auto. Die Stellplatzzahl liegt für das gesamte Quartier bei 0,42 PkW/WE. Weitgehende Fertigstellung: 2012

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Patrick Henry Village (PHV) – IBA Heidelberg

    Größe: 2500 WE . Grundtsück: 92.7 Hektar
    Heidelberg: Unter dem Motto Wissen schafft Stadt findet von 2012 bis 2022 die IBA Heidelberg statt. Eines der Schlüsselprojekt der IBA und ihr größtes Stadtentwicklungsprojekt von internationaler Bedeutung ist das Patrick Henry Village (PHV) in dem einmal 8.000 Amerikaner lebten. Derzeit wird für das Konversionsprojekt mit 92,7 ha Fläche eine städtebauliche Vision unter Federführung des Stadtplaners Kees Christiaanse (KCAP) aus Zürich entwickelt. Die gesamtstädtischen Vorüberlegungen sehen Wohnungen für rund 10.000 Einwohner (ca. 4.200 Wohneinheiten) vor, sowie Bauten mit Platz für ca. 5.000 Arbeitsplätze. Fertigstellung: ~2030

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Baugebiet “Hirtenwiesen II” mit solarer Nahwärme in Crailsheim

    Größe: 2000 WE . Grundtsück: 42 Hektar
    74564 Crailsheim: 250 Wohneinheiten sowie eine Schule mit Sporthalle (Hirtenwiesenhalle). Solare Nahwärmeversorgung für die Grundlastwärme von 2000 Wohnungen mit 7.410 m² Kollektorfläche, ein 39.000 m³ Erdsonden-Wärmespeicher, zwei Pufferspeichern (100 m³ + 480 m³) und einer Kompressions-Wärmepumpe (80 kW). Fertigstellung: 2008

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Hufeisensiedlung

    Größe: 1963 WE . Grundtsück: 29 Hektar
    12359 Berlin-Britz: Die Hufeisensiedlung ist Teil der Großsiedlung Britz mit insgesamt 1963 Wohnungen für rund 5000 Bewohner entstand als eine der ersten Siedlungen im sozialen Wohnungsbau in Berlin. Die Architektur der stark durchgrünten Siedlung erwies sich als richtungsweisend. Die an den Planungen beteiligten Architekten waren Bruno Taut, der Stadtbaurat Martin Wagner sowie der Gartenarchitekt Leberecht Migge. Als Gesamtensemble steht die Siedlung seit 1986 unter Denkmalschutz. Seit 2008 gehört sie zum Unesco-Welterbe und seit 2010 wurde sie zudem als Gartendenkmal eingetragen. Fertigstellung: 1933

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Würzburg Hubland

    Größe: 1800 WE . Grundtsück: 95 Hektar
    hubland-logoIn-Entstehung_gr100px_200dpi97074 Würzburg: CO2-neutrales Konversionsgelände für 4.500 Einwohner (ca. 1.800 Wohneinheiten) auf 95 ha, ca. 5,7 ha für gewerbliche Nutzungen. Sieben Einzelquartiere. 2018 wird die Landesgartenschau auf dem Gelände stattfinden. Die Entwicklungsmaßnahme soll bis 2024 abgeschlossen sein.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    IBA Wilhelmsburg

    Größe: 1733 WE . Grundtsück: 30 Hektar

    21109 Hamburg-Wilhelmsburg: Die Internationale Bauausstellung IBA Hamburg ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Europas. Bisher wurden im Rahmen der IBA Hamburg 70 Projekte realisiert. 2013 hatte die IBA Hamburg insgesamt 1.733 Wohnungen im Bau oder fertiggestellt, davon 516 Modernisierungen. Hinzu kommen über 100.000 Quadratmeter Gewerbeflächen, acht Bildungseinrichtungen, zwei Seniorenwohnheime, drei Kitas, vier Sporteinrichtungen, ein Gewerbehof, ein Zentrum für Künstler und Kreative, die Verlängerung des Aßmannkanals und über 70 Hektar Grünflächen.



    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Aufstockung Nordstadt Karlsruhe

    Größe: 1651 WE . Grundtsück: Hektar
    Foto: Bernhard Mangold-Merkel. Okt. 2016 76149 Karlsruhe: Konversion der ehemaligen U.S.-Wohnsiedlung. 526 WE der insgesamt 1.651 WE dieser Bestandssiedlung wurden als Aufstockungen in Holzrahmenbauweise im Niedrigenergie-Standard erstellt. Alleine die Aufstockungen in Holzbauweise sind die größte zusammenhängende Holzbausiedlung der letzten 40 Jahre in Europa. Fertigstellung: 2000

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Röthelheimpark Erlangen

    Größe: 1512 WE . Grundtsück: 130 Hektar
    91052 Erlangen: Auf einem ehemaligen Militärareal der US-Armee entsteht auf 136 ha ein zentrumsnaher Stadtteil für ca. 5.000 BewohnerInnen. Neben Flächen für Gewerbe und Wohnen wurde die Universität Nürnberg-Erlangen auf diesem Gelände erweitert. Ein Stadtteilpark verknüpft mit einem Naturschutzgebiet komplettiert die Nutzungsmischung aus Wohnen, Arbeiten, Lernen und Freizeit. Fertigstellung: 2014

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Neckarbogen Heilbronn

    Größe: 1400 WE . Grundtsück: 30 Hektar
    74076 Heilbronn: bis 2019 sollen im ersten Bauabschnitt 22 Häuser gebaut und bewohnt sein. Die Bebauung soll eine kompakte, urbane Kante zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019 bilden. 19 renommierte Büros haben die Architektur dazu entworfen. Die Nutzungskonzepte sind vielfältig, technische Innovationen sollen zur Schau gestellt werden. Vorgesehen für das rund 30 Hektar große Areal ist eine vier- bis sechsgeschossige Bebauung. Etwa 3.500 Bewohner sollen hier einmal ihr Zuhause haben. Das Areal ist zertifiziert als “DGNB Platin” für Stadtquartiere (Version 2016).

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Västra Hamnen (BO01) Malmö

    Größe: 1300 WE . Grundtsück: 30 Hektar
    20080310-imgp3725SE – 211 17 Malmö: Ab 2001 entstand auf einer etwa 175 Hektar großen Industriebrache der neue Stadtteil Västra Hamnen (Westhafen) , der etwa 10–12.000 Einwohner beherbergen soll. Er wurde als Bauausstellung mit ambitionierten Nachhaltigkeitszielen realisiert. Eine Reihenhauszeile wurde als “Europasiedlung”gebaut. Fertigstellung: 2005

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Solarstadt Neckarsulm-Amorbach

    Größe: 1300 WE . Grundtsück: Hektar
    74172 Neckarsulm-Amorbach: das bisher größte Solare Nahwärmeprojekt mit einem 150.000 m3 -Erdsonden-Wärmespeicher (1997 betrug die Speichergröße 65.000 m³, 2001 warren es 115.000 m³). Das gesamte Neubaugebiet mit insgesamt 4.000 WE ist in Niedrigenergiebauweise realisiert und wird über verschiedene Nahwärmeinseln und BHKWs versorgt. 2004: wurde ein Biomasseheizwerk in Betrieb genommen. Eine Siedlung mit 1.300 WE und eine Schule werden über eine Solaranlage mit Saisonalspeicher versorgt.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Baugruppen im Clouth-Quartier

    Größe: 1200 WE . Grundtsück: 14.5 Hektar
    Foto vom 20.3.2017 von H. Wolpensinger50733 Köln-Nippes: auf dem Gelände der ehemaligen Clouth Gummiwerke mit 14,5 ha Fläche werden rund 1.000 Wohnungen gebaut und auf ca. 25.000 m² Bruttogrundfläche entsteht Raum für 500 – 1.000 Arbeitsplätze.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Überseeinsel Bremen

    Größe: 1200 WE . Grundtsück: 15 Hektar
    28217 Bremen: Mit der Entwicklung des 15 Hektar großen ehemaligen Werksgeländes der Firma Kelloggs an der Südseite des Europahafens soll in Bremen in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und direkt an der Weser ein neues gemischtes Stadtquartier entstehen. Neben verschiedenen Wohnangeboten, finden sich dort Büro- und Gewerbeflächen, Schulen und Kitas, Freizeitangebote sowie öffentliche Plätze. Moderne ökologische Mobilitäts- und Energiekonzepte und anspruchsvolle Architektur bestimmen das Bild des Quartiers. Geplanter Baubeginn: 2021, geplante Fertigstellung: ~2031

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Trabrennbahn Farmsen

    Größe: 1138 WE . Grundtsück: 29.7 Hektar
    Farmsen_18far52522159 Hamburg-Farmsen: ehemalige Trabrennbahn, Wasserkonzept; Beispiel dafür, wieviel Ökologie die Stadtplanung einfordern kann; individuelle Eingänge im Geschoss-Wohnungsbau

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Französisches Viertel Tübingen

    Größe: 1100 WE . Grundtsück: 9 Hektar
    Luftbild-Franz-Viertel-Tuebingen72072 Tübingen: Stadtteilentwicklung im Französischen Viertel für 2.500 Einwohner. Entstanden sind etwa 150 Betriebe mit rund 700 Arbeitsplätzen angesiedelt worden. Freizeit-, Einkaufs- und Dienstleistungseinrichtungen sind im Viertel selbst vorgesehen oder zum Teil in unmittelbarer Nähe des Viertels vorhanden. Es handelt sich um eine Konversionsfläche mit ehemaligen Kasernen der Französischen Armee; Umbau der massiven, erhaltens­werten Kasernengebäude zu Geschoßwohnungsbau bzw. Nachverdichtung auf freien, geräumten Flächen. Fertigstellung: 2012

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    WerkBundStadt Berlin

    Größe: 1100 WE . Grundtsück: 2.8 Hektar
    12627 Berlin: (nicht realisiert). 33 Architekturbüros u. a. aus Deutschland, den Niederlanden und der Schweiz haben den Entwurf der WerkBundStadt Berlin vorgestellt. Es sollten 1.100 neue Wohnungen in 38 Gebäuden auf 2,8 Hektar Grundstücksfläche entstehen. Eine Kritik darüber in der deutschen bauzeitung (db) erinnert an das historische Erbe in dem das Projekt steht: „Da ist es löblich, dass sich der Deutsche Werkbund mit einem Beitrag zu Wort meldet. Schließlich stehen gerade die Werkbundsiedlungen von Stuttgart über Breslau, Prag, Wien bis Zürich für die experimentierfreudigen Wohnwelten der Moderne.

    Mehr anzeigen >>
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –